Rentweinsdorf

Krankenhaus Ebern: Erhalt, Umstrukturierung, Altersheim?

Das 'Haus Ebern' der Haßberg-Kliniken.
Foto: Peter Schmieder | Das "Haus Ebern" der Haßberg-Kliniken.

Kurt Weißheimer sprach in der jüngsten Gemeinderatssitzung die neueste Entwicklung beim Krankenhaus in Ebern an: Es sei nicht zu verstehen, warum die Bamberger ihre Häuser in Scheßlitz und Burgebrach erhalten können und dies in Ebern nicht der Fall sei. „Für Ebern ist das der Anfang vom Ende, und wir verlieren damit auch Belegärzte. Bei Verletzungen oder kurzfristigen Problemen fahren nicht viele nach Haßfurt, sondern in Richtung Bamberg und Coburg. Aus Ebern wird dann als Alternative ein Altersheim oder eine Palliativstation. Dass Bürgermeister Hennemann sich damit zufrieden gibt, finde ich nicht gut.“ Die Marktgemeinde will zur Umstrukturierung des Hauses Ebern eine Stellungnahme aus ihrer Sicht abgeben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Rentweinsdorf
Ebern
Bamberg
Günther Geiling
Krankenhäuser und Kliniken
Marktgemeinden
Seniorenheime
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!