Kreis Haßberge

Landkreis Haßberge sagt Kirchweihen und Flohmärkte ab

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, haben sich der Landrat und die Bürgermeister geeinigt, keine Feste mit großen Menschenansammlungen zuzulassen.
Veranstaltungen wie Kirchweihen und Flohmärkte werden im Landkreis mindestens bis Oktober ausfallen. Das Aufstellen von Kirchweihbäumen, wie hier 2019 in Rügheim, bleibt erlaubt, Feste gibt es dabei aber nicht.
Veranstaltungen wie Kirchweihen und Flohmärkte werden im Landkreis mindestens bis Oktober ausfallen. Das Aufstellen von Kirchweihbäumen, wie hier 2019 in Rügheim, bleibt erlaubt, Feste gibt es dabei aber nicht. Foto: Martin Schweiger
Kirchweihfeste, Flohmärkte, sonstige Märkte und verkaufsoffene Sonntage soll es bis Ende Oktober im Landkreis Haßberge nicht geben. Darüber informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Ziel der Absage sei es, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Landrat Wilhelm Schneider und die Bürgermeister der 26 Städte, Märkte und Gemeinden hätten dies im Rahmen einer Bürgermeisterdienstbesprechung festgelegt.