Haßfurt

Lionsclub schüttet Erlös des Adventskalenders aus

11.500 Euro an Spenden vergab der Lionsclub Haßberge aus dem Erlös des Adventskalenders 2021 an verschiedene Vereine und Organisationen. Im Bild ( von links): Marion Oehrl und Daniela Hornig von „Lebens(t)raum', Martin Gehring, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe St. Josef Eltmann, Lions-Präsident Thomas Ötinger und Activity-Beauftragter Hans-Joachim Brandt, Karyna Kotenova für die Ukraine-Hilfe, Jacqueline und Niklas Sommer von Nafasi und Vhs-Geschäftsführer Holger Weininger.
Foto: Sabine Weinbeer | 11.500 Euro an Spenden vergab der Lionsclub Haßberge aus dem Erlös des Adventskalenders 2021 an verschiedene Vereine und Organisationen. Im Bild ( von links): Marion Oehrl und Daniela Hornig von „Lebens(t)raum", Martin Gehring, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe St. Josef Eltmann, Lions-Präsident Thomas Ötinger und Activity-Beauftragter Hans-Joachim Brandt, Karyna Kotenova für die Ukraine-Hilfe, Jacqueline und Niklas Sommer von Nafasi und Vhs-Geschäftsführer Holger Weininger.

Kurz vor Ostern lud der Lionsclub Haßberge ein, nochmal auf den Advent zurückzublicken. Der gesamte Erlös mit 11.500 Euro aus den 2300 verkauften Lions-Adventskalendern wurde an mehrere Organisationen und Einrichtungen verteilt. Lions-Präsident Thomas Ötinger und Adventskalender-Koordinator Hans-Joachim Brandt begrüßten dazu die Vertreter der Spendenempfänger, heißt es in einer Pressemitteilung der Lions.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!