Prölsdorf

Mehr als 100 Marktstände beim Prölsdorfer Ostermarkt

Musik beim Ostermarkt in Prölsdorf.
Foto: Helmut Kistner | Musik beim Ostermarkt in Prölsdorf.

Zum 30. Mal fand am Ostermontag in Prölsdorf der Ostermarkt statt. Eröffnet wurde er um 10.15 Uhr mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Matthias Bäuerlein. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Johannes Raab, hieß die zahlreichen Gäste aus nah und fern willkommen.

Etwa 200 Helfer waren im Einsatz. Trotz des launischen und kühlen Wetters fanden sich wieder über Tausend Besucher in dem idyllisch gelegenen Steigerwalddorf ein. Viel Betrieb herrschte zwischen den zahlreichen Verkaufsbuden und Ständen. Alles, was mit dem Frühling zu tun hatte, fand reißenden Absatz.

Der Prölsdorfer Ostermarkt ist nicht zuletzt deswegen beliebt, weil viele Selbstvermarkter ihre Produkte anbieten. Von der Damwildsalami über verschiedene Liköre und Brotaufstriche, Brot und Äpfel, bis hin zu Käse und Nudeln wurden den Besuchern des Ostermarktes kulinarische Leckerbissen und Schlemmereien aus heimischer Produktion angeboten.

Die Prölsdorfer Ortsvereine halfen bei der Vorbereitung und in der Organisation mit. Vor 13 Jahren war die Durchführung des Ostermarktes an die „Interessensgemeinschaft Markt Pölsdorf“ übertragen worden, in der alle Ortsvereine vertreten sind.

So verwöhnte der Sportverein SC Prölsdorf die Gäste mit Zwiebelkuchen aus dem Holzbackofen und Bratwürsten vom Grillstand. Der Mondscheinclub wartete mit selbst gebackener Pizza auf und der Gesangverein verkaufte ebenfalls Bratwürste vom Grill. Der Schützenverein „Hubertus Prölsdorf“ bot frisch gebackene ausgezogene Krapfen an und der Kindergartenverein lockte die Besucher mit Kaffee und Kuchen in den malerischen Pfarrhof. Im Schulungsgebäude der Feuerwehr wurde ab 7 Uhr Frühstück serviert, später dann Gulaschtopf oder Kassler. Für die Kinder gab es neben den Spielwarenständen gebrannte Mandeln und dänisches Eis. Von den Händlern, die von überall her kamen wurde ein bunt gemischtes Marktsortiment von Textilien, Schuhen, Schmuck, Korb- und Haushaltswaren angeboten.

Ein Kinderflohmarkt und ein Trödelmarkt fanden am Kirchberg statt. Handwerksbetriebe sowie die Prölsdorfer Gewerbetreibenden boten Waren und Dienstleistungen an. Gartenwerkzeuge, Blumen und Pflanzen, Kräuter, Tee und Gewürze, Metallkunst und Puppenkleider sowie vielerlei Bastelartikel und Spielwaren rundeten das Sortiment ab.

Auf der Marktstraße, im Pfarrhof, auf dem Spielplatz sowie auf der Dr.-von-Gregler-Straße verteilten sich über 100 Marktstände, was fast einen kompletten Rundweg durch das Dorf ergab.

Am Nachmittag sorgte die Heimatkapelle Prölsdorf für Unterhaltung. Die Nachwuchsblasmusiker aus der Gemeinde Rauhenebrach gaben am Nachmittag eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens. Ebenfalls am Nachmittag trat der Männergesangverein „Sängerkranz Fürnbach“ unter Rolf Nikolay im Pfarrsaal auf. Im Anschluss daran spielte die Band „The Voices“ aus Reichmannsdorf Volksmusik sowie englische Gospels.

Die Prölsdorfer Vereine und die Marktkaufleute waren mit dem Besuch und dem Umsatz beim Ostermarkt hochzufrieden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Prölsdorf
Helmut Kistner
Gartentechnik und Gartenwerkzeuge
Matthias Bäuerlein
Puppenkleider
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!