Hellingen

Mehrgenerationenspielplatz wurde in Hellingen angelegt

Es gibt nun viele Möglichkeiten für alle Generationen, durch unterschiedliche Bewegungen etwas für die Gesundheit zu tun.
Foto: Gerold Snater | Es gibt nun viele Möglichkeiten für alle Generationen, durch unterschiedliche Bewegungen etwas für die Gesundheit zu tun.

Im Jahr 2024 feiert der Königsberger Stadtteil Hellingen sein 1200-jähriges Bestehen. Darauf bereitet sich das Dorf schon seit Jahren auf verschiedene Art und Weise vor. So wurde das Sportheim auf Vordermann gebracht, der ehemalige Feuerlöschweiher in ein viel frequentiertes Schwimmbad umgewandelt, ein Versorgungswagen für das Dorf renoviert und eingerichtet und in den "Bechen" ein schöner Kinderspielplatz angelegt. Dort wurde in den vergangenen Tagen zusätzlich ein Mehrgenerationenspielplatz eingerichtet, bei dessen Installation mehrere Hellinger Vereine zusammengearbeitet haben.

Hauptinitiatorin war dabei Ruth Buld, Leiterin der Gymnastikgruppe des FC Hellingen, die sich trotz Corona an diese besondere Sache gewagt hatte. Da die Tanz- und Gymnastikgruppe gerade im Sommer in den "Bechen" trainiert und sie auch gerne weitere Teilnehmer zur Gruppe bringen will, hat sie sich daran gemacht, stationäre Trainingsgeräte in die "Bechen" zu bringen.

Mit Frank Slawik, Dorfsprecher und Stadtrat in Königsberg, fand sie einen engagierten Unterstützer. Er sorgte maßgeblich dafür, dass der Antrag fürs Regionalbudget, eine Verbindung zu einem Hersteller, und im Dorf die Unterstützung durch weitere Vereine zustande kam. Hierbei gilt dem Obst- und Gartenbauverein Hellingen mit dessen Vorsitzender Barbara Jakob ein besonderer Dank. Dieser erklärte sich bereit, die Vorfinanzierung der Aktion zu übernehmen, bis der in Aussicht gestellte Zuschuss ausbezahlt wird.

Mit Hilfe des Regionalbudgets der Allianz Main&Haßberge und durch die Kostenbeteiligung der Vereine im Dorf, des Feuerwehrvereins und des OGV, konnten die neuen Geräte angeschafft werden. Unterstützung gab es auch durch die Stadt Königsberg. So wurden durch Bauamtsleiter Peter Schmidt geeignete Stellflächen festgelegt. Für das Fundamentmaterial sagte Bürgermeister Claus Bittenbrünn die Kostenübernahme zu.

Vor rund drei Wochen wurden unter Anleitung von Ruth und Charly Buld die Löcher für die Fundamente ausgeschachtet. Diese wurden anschließend mit Beton verfüllt und die Fundamentgestelle darin eingebracht. Am vergangenen Samstag wurden dann die verschiedenen Geräte installiert.

In den "Bechen" stehen nun ein Lauf- und ein Langlaufsystem für ein oder zwei Nutzer sowie eine Vierertrainingskombi für Besucher zur Verfügung. So wurde nicht nur für die Gymnastikgruppe eine Möglichkeit zum Zirkeltraining geschaffen, sondern auch für alle Hellinger Bürger und Besucher eine einfache, seniorengerechte Möglichkeit, sich einmal zwischendurch altersgerecht zu bewegen. Entsprechende Bewegungsbeschreibungen sind an den Geräten angebracht, sodass auch Ungeübte jederzeit gelenkschonend trainieren können. Auch Eltern, die ihre Kinder am nahen Spielplatz beaufsichtigen, können die Geräte nutzen. Ebenso sind auch die Besucher des Kneipp-Beckens am Schwimmbad und des Schwimmbades selbst eingeladen, mit Hilfe der Geräte ein leichtes Herz- und Kreislauftraining zu absolvieren.

Beim Aufbau besonders mitgeholfen haben Ruth und Charly Buld, Wolfgang Hauck, Ludwig Schönmann und Frank Slawik.

Frank Slawik und Ruth Buld probierten die neuen Bewegungsgeräte gleich aus.
Foto: Gerold Snater | Frank Slawik und Ruth Buld probierten die neuen Bewegungsgeräte gleich aus.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hellingen
Gerold Snater
Bürger
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Feuerwehrvereine
Kinder und Jugendliche
Kinderspielplätze
Kostenbeteiligung
Obst- und Gartenbauvereine
Ortsteil
Peter Schmidt
Städte
seniorengerecht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top