Unterschwappach

Mit dem Golfball gegen den Krebs

Annemarie Storch.
| Annemarie Storch.

In diesem Jahr finden bereits die 40. bundesweiten Golf-Wettspiele für die Deutsche Kinderkrebshilfe statt, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei Europas größter Benefiz-Golfturnierserie werden bundesweit 120 Turniere ausgetragen. Sowohl die Brutto- als auch die Nettosieger qualifizieren sich für eines von drei Regionalfinalen. Auch die Unterschwappacher Golferin Annemarie Storch (im Bild) ist dabei und hat sich mit ihrem Bruttosieg ins Regionalfinale gespielt, das in Schwanhof (Oberpfalz) stattfindet. Hier spielen dann die Brutto- und Nettosieger um den Einzug ins Bundesfinale, das am 3. Oktober in Hannover ausgetragen wird. Im vergangenen Jahr spendeten Deutschlands Golfer insgesamt 290 000 Euro für krebskranke Menschen. Dank der Spendenbereitschaft in Deutschland und auch dank der Erlöse aus den bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Krebshilfe weiterhin richtungweisende Projekte zur Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen auf den Weg bringen. Die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Auch Annemarie Storch zeigt soziales Engagement und sponsert mit ihrem Unternehmen den regionalen Golfclubs, die Turniere durchführen und Sonderpreise ausloben, diverse Preise.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Unterschwappach
Deutsche Krebshilfe
Gemeinnützige Organisationen
Golfbälle
Golfclubs und Golfvereine
Golferinnen
Golfspieler
Karzinomkranke
Soziales Engagement
Spendenbereitschaft
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!