Ebern

Zwei Motorräder am Hambach bei Ebern waren viel zu laut

Am Sonntag führte die Polizeiinspektion Ebern einmal mehr eine dienststellenübergreifende Motorradkontrolle im Bereich der Staatsstraße 2278, zwischen Ebern und Untermerzbach, im Bereich der dortigen bei Motorradfahrern sehr beliebten Serpentinenkurven, dem sogenannten Hambach, durch. Unterstützt wurden die Eberner Beamten von uniformierten Motorradfahrern der Motorrad-Kontrollgruppe des Polizeipräsidiums Unterfranken, heißt es in einer Pressemitteilung.

Obwohl das Wetter zum Motorradfahren ideal war, herrschte doch nur verhaltener Motorrad-Verkehr. Unterwegs waren auf der Strecke auch überwiegend Tourenfahrer auf der Durchreise. Entsprechend niedrig fiel die Beanstandungsquote der 72 kontrollierten Fahrer aus. Gegen eine einheimische Fahrerin einer Harley Davidson wurde Bußgeldanzeige erstattet. Sie hatte an ihrer Harley einen sogenannten Klappenauspuff montiert. Allerdings war hierzu überhaupt keine Klappensteuerung vorhanden, so dass die Auspuffklappe permanent geöffnet war und die Maschine deshalb mit beeindruckender Geräuschkulisse daher kam.

Neben der Bußgeldanzeige wurde die Weiterfahrt untersagt. Da durch diese Veränderung die Betriebserlaubnis des Kraftfahrzeuges erloschen ist, wird die Zulassungsstelle informiert. Dort muss die Fahrerin, vor der Neuerteilung der Betriebserlaubnis, erst einmal den ordnungsgemäßen technischen Zustand ihres Fahrzeugs nachweisen.

Das gleiche Schicksal ereilte einen Suzuki-Fahrer aus Ebern. An seinem Auspuff waren von außen einfach zusätzliche Löcher in den Schalldämpfer gebohrt worden. Auch er fiel bereits auf der Anfahrt wegen seiner Geräuschkulisse auf. Ein weiterer Suzuki-Fahrer wird angezeigt, da sein Hinterreifen bis unter die Verschleißindikatoren abgefahren war. Ein Fahrer wurde gebührenpflichtig verwarnt, da er den Termin zur Hauptuntersuchung überschritten hatte.

Bei zwei weiteren Motorrädern fehlte jeweils der rote Rückstrahler, was ebenfalls mit Verwarnungsgeld geahndet wurde. Mehrere Motorradfahrer müssen im Nachgang ihre Papiere noch vorzeigen, da sie diese nicht mitgeführt hatten.

Insgesamt ist die Polizei aber zufrieden mit dem Verlauf der überwiegend beanstandungsfreien Kontrollen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebern
  • Untermerzbach
  • Peter Kallenbach
  • Betriebserlaubnis
  • Fahrerinnen und Fahrer
  • Motorradfahrer
  • Polizei
  • Polizeiinspektion Ebern
  • Polizeiinspektionen
  • Polizeipräsidien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!