Haßfurt

Oberschwappach: Verwirrung um Infizierte bei Privatfeier

Auf der privaten Feier soll es "ein strenges Hygienekonzept" gegeben haben. Insgesamt zählt der Landkreis seit Ausbruch der Pandemie 218 nachgewiesene Fälle.
Das Landratsamt Haßberge spricht von über 300 Personen, die sich nach einer Feier in Oberschwappach in häuslicher Isolation befinden und engmaschig betreut würden. Hier ein Symbolbild aus einem Analyselabor.  
Foto: Jeff Pachoud | Das Landratsamt Haßberge spricht von über 300 Personen, die sich nach einer Feier in Oberschwappach in häuslicher Isolation befinden und engmaschig betreut würden. Hier ein Symbolbild aus einem Analyselabor.  

Das Gesundheitsamt Haßberge hat am Freitag gegenüber dem Vortag drei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis Haßberge zum Stand Freitag, 13 Uhr, auf 218 gestiegen. 188 Männer, Frauen und Kinder seien wieder gesund, sechs Personen waren im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit gestorben. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist durch die jüngste Entwicklung auf 21,6 gestiegen.Was das Infektionsgeschehen in Oberschwappach anbelangt, so kann laut Behörden noch keine Aussage getroffen werden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat