Obersteinbach

Obersteinbach: Feuerwehr zu Scheunenbrand gerufen

Zu einem Einsatz auf einem landwirtschaftlichen Anwesen rückten die Einsatzkräfte am Dienstag aus. Vor Ort stellten sie fest, dass es sich nicht um eine brennende Scheune handelt.
Der gemeldete Scheunenbrand im Rauhenebracher Gemeindeteil Obersteinbach stellte sich als nicht so dramatisch heraus. Es waren 'nur' Mülltonnen in Brand geraten. 
Foto: Simon Bühl/FFW Untersteinbach | Der gemeldete Scheunenbrand im Rauhenebracher Gemeindeteil Obersteinbach stellte sich als nicht so dramatisch heraus. Es waren "nur" Mülltonnen in Brand geraten. 

Die erste Meldung für die Feuerwehr klang bedrohlich. "Scheunenbrand in Obersteinbach" hieß es da. Mit drei Fahrzeugen rückten die Floriansjünger aus Untersteinbach am Dienstag, kurz nach 15.30 Uhr,  in den knapp zwei Kilometer entfernten Gemeindeteil aus. Eine Passantin hatte nach Angaben der Feuerwehr Rauch bemerkt, den Notruf abgesetzt und dann die Eigentümer informiert. Was die rund zwei Dutzend Helfer dort sahen, stellte sich jedoch schnell als lange nicht so schlimm wie befürchtet heraus.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat