Hofheim

Ohne die Eltern wird sich nichts ändern

Wenn der Respekt verloren geht: Schmierereien hat es an der Verbandsschule in Hofheim gegeben. Wenngleich es keine Grundschüler gewesen sein dürften, richtet Grundschulrektor Helmut Ott, im Bild mit der Elternbeiratsvorsitzenden Nina Eiring, einen Appell an Politik und Eltern, um Unterstützung.
Foto: Alois Wohlfahrt | Wenn der Respekt verloren geht: Schmierereien hat es an der Verbandsschule in Hofheim gegeben. Wenngleich es keine Grundschüler gewesen sein dürften, richtet Grundschulrektor Helmut Ott, im Bild mit der Elternbeiratsvorsitzenden Nina Eiring, einen Appell an Politik und Eltern, um Unterstützung.

Der Antrag der Grundschule Hofheim auf einen Schul- beziehungsweise Kindersozialarbeiter wurde vom Jugendhilfeausschuss des Landkreises erneut abgelehnt. Das Nein des Gremiums hatte unter anderem in Sozialen Netzwerken für Unmut gesorgt. Im Gespräch mit der Redaktion – auf Einladung des Elternbeirats – blickt Schulleiter Helmut Ott auf die Konsequenzen und richtet eine Appell an Eltern. Frage: Hat Sie das Resultat des Jugendhilfeausschusses verärgert, frustriert? Helmut Ott: Nein, verärgert zu sein, wäre wenig professionell. Die Aufgabe der Schulleitung besteht darin, auf Missstände oder ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung