Ebern

Polizeiliche Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Ebern: Zahl der Straftaten ist leicht gesunken

Erster Polizeihauptkommissar Detlef Hauck (rechts), Leiter der Polizeiinspektion Ebern und sein kommissarischer Vertreter, Polizeihauptkommissar Georg Klarmann (links) erläutern die Polizeiliche Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Ebern.
Foto: Helmut Will | Erster Polizeihauptkommissar Detlef Hauck (rechts), Leiter der Polizeiinspektion Ebern und sein kommissarischer Vertreter, Polizeihauptkommissar Georg Klarmann (links) erläutern die Polizeiliche Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Ebern.

Nachdem im Jahr 2020 bei der Gesamtkriminalität im Vergleich zu 2019 ein Anstieg zu verzeichnen war, sank 2021 die Zahl der Gesamtstraftaten im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Ebern wieder auf das Niveau von 2019. Das stellt den zweitniedrigsten Stand im Zehnjahresvergleich dar. Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) der PI Ebern kann einen Rückgang von 153 Straftaten im Jahr 2020 verzeichnen, sodass von den Beamtinnen und Beamten 368 Straftaten zu bearbeiten waren.Wie der Leiter der PI Ebern, Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) Detlef Hauck mitteilte, verteilen sich die Anzahl der vorgenannten ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!