Haßfurt

Rudolf Handwerker schon bald einfacher Kreisrat

Montagabend, 21.00 Uhr: Noch immer fehlt das Auszählungsergebnis von acht Stimmbezirken. Doch ist nicht mehr daran zu zweifeln: CSU-Landratskandidat Wilhelm Schneider hat mit über 40 000 Stimmen die Kreistagswahl gewonnen. Nummer zwei scheint seine Parteifreundin und Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär zu werden. Dann folgt als Stimmenmagnet mit der drittgrößten Anziehungskraft Bernhard Ruß (SPD), Schneiders Kontrahent in der Stichwahl am 30. März. Ruß wird am Ende deutlich über 35 000 Stimmen eingefahren haben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung