Ziegelanger

Sand: Ein Maibäumchen ist besser als gar kein  Maibaum

Die Sander haben immer etwas Außergewöhnliches auf Lager. Selbst in Krisenzeiten präsentiert das Winzer- und Korbmacherdorf seine eigene Idee, wie die Tradition trotz angeordneter Einschränkungen aufrecht erhalten werden kann.
Martin Fella und seine Lebensgefährtin Madlen Thiele marschieren mit der 10-Meter-Birke auf dem Sander Kirchplatz ein.
Martin Fella und seine Lebensgefährtin Madlen Thiele marschieren mit der 10-Meter-Birke auf dem Sander Kirchplatz ein. Foto: Christian Licha

In Corona-Zeiten genügen sechs Arme, um den Baum in die Höhe zu hieven. Keine richtige Feier bedeutet heuer auch keine Erlöse für wohltätige Zwecke. 

Die Sander haben immer etwas Außergewöhnliches auf Lager. Selbst in Krisenzeiten präsentiert das Winzer- und Korbmacherdorf seine eigene Idee, wie die Tradition trotz angeordneter Einschränkungen aufrecht erhalten werden kann.

Für Martin Fella, den Vorsitzenden der Maibaumfreunde Sand, war es keine Frage, auch im Jubiläumsjahr einen Maibaum am letzten Apriltag aufzustellen. Bereits seit 25 Jahren trägt der Sander hierbei die Verantwortung, zusammen mit seinem Stellvertreter Thomas Gebhardt. Vor 22 Jahren gründeten sie den Verein offiziell, er zählt heute rund 70 Mitglieder.

Martin Fella klopft die Holzklötze fest, damit der Baum sicher steht.
Martin Fella klopft die Holzklötze fest, damit der Baum sicher steht. Foto: Christian Licha

Ein Fässchen Bier muss sein

Auch wenn es keine Zuschauer in diesem Jahr gegeben hat, ging es auf dem Kirchplatz zünftig zu. Mit den Klängen des "Böhmischen Traums" marschierten Martin Fella und seine Lebensgefährtin Madlen Thiele mit dem aus praktischen Gründen kleiner als sonst ausfallenden Maibaum ein. "Normal ist unser Maibaum 25 Meter hoch, jetzt müssen wir uns mit 10 Meter begnügen", sagte der Initiator. Freilich ging somit auch das Aufstellen viel schneller als gewohnt. Mit nur einem Fuß dirigierte Thomas Gerhardt die Birke in das kleine Loch auf dem Gehweg. In einem Zug hievten seine Mitstreiter das Bäumchen hoch. Mangels Gäste klatschen die drei Maibaumfreunde sich selbst Beifall. Aus dem mitgebrachten 10-Liter-Fässchen Göller-Bier wurden dann drei frische Maß des Zeiler Gerstensaftes gezapft: "Prost, auf unseren 25. Maibaum".

Die Sander Maibaumfreunde stoßen an: "Prost auf unseren 25. Maibaum"
Die Sander Maibaumfreunde stoßen an: "Prost auf unseren 25. Maibaum" Foto: Christian Licha

Der diesjährige zwangsweise Verzicht auf Einnahmen des Getränke- und Speisenverkaufs bringt die Maibaumfreunde zwar nicht in eine finanzielle Notlage, Martin Fella bedauert es trotzdem sehr: "Sonst haben wir immer jedes Jahr aus unserem Erlös für einen guten Zweck gespendet, wie zum Beispiel für die First Responder, das Jugendblasorchester, die Kindergärten, die Jugendfeuerwehr. Das ist natürlich heuer nicht möglich".

Symbol der Standhaftigkeit

"Bäume sind ein Zeichen des Lebens und stehen für Wachstum, Fruchtbarkeit und Standhaftigkeit", lautet das Motto der Maibaumfreunde, die für das nächste Jahr versprechen: "Wenn wieder alles im normalen Rahmen läuft, werden wir natürlich im kommenden Jahr wieder einen großen Baum aufstellen und die Bevölkerung zu unserem Maifest einladen".

Auch in anderen Orten sind Maibaumfreunde aktiv, etwa in Ziegelanger

Auch in vielen anderen Orten zieren kleine Maibäume so manchen Garten oder öffentlichen Grund. So auch in Ziegelanger vor dem Feuerwehrhaus. Karlheinz Markl ließ es sich nicht nehmen, seinem Heimatdorf eine sechs Meter hohe Birke zu spendieren. Obwohl auf dem Baum ein großes Schild mit der humorvollen Aufschrift "Einmann-Maibaum wegen Corona-Krise" prangt, ging Markl ein Freund der Familie zur Hand und half beim Aufstellen. Der Zuschauerkreis begrenzte sich auf Tochter Anna-Maria Markl und Mutter Liselotte Markl.

Nach getaner Arbeit spielte Karlheinz Markl, der auch bei der Heimatkapelle Ziegelanger aktives Mitglied ist, auf seinem Tenorhorn das Frankenlied. Mit einem Silvaner aus den Ziegelangerer Weinbergen wurde schließlich der Baum angegossen und die Akteure stießen mit dem Rebsaft auch miteinander an.  Am 1. Mai bereits um 6 Uhr früh machte sich der Hobbymusiker auf und erklomm die Weinberge des Abt-Degen-Weintals. Hoch über dem Maintal spielte er dann abermals fröhliche Melodien, um den Frühling willkommen zu heißen.

Auf dem Maibaum in Ziegelanger prangt das humorvolle Schild: "Einmann-Maibaum wegen Corona-Krise" 
Auf dem Maibaum in Ziegelanger prangt das humorvolle Schild: "Einmann-Maibaum wegen Corona-Krise"  Foto: Christian Licha
Karlheinz Markl spendierte den Ziegelangerern eine sechs Meter hohe Birke, die er zusammen mit einem Freund der Familie vor dem Feuerwehrhaus aufstellte.
Karlheinz Markl spendierte den Ziegelangerern eine sechs Meter hohe Birke, die er zusammen mit einem Freund der Familie vor dem Feuerwehrhaus aufstellte. Foto: Christian Licha

Rückblick

  1. Nach wochenlanger Pause: Neuer Corona-Fall im Landkreis Kitzingen
  2. Corona: 411 Verstöße wurden bisher im Landkreis Kitzingen geahndet
  3. Vereine und der Corona-Lockdown: "Die Leute sind heiß, wieder Sport zu machen"
  4. Corona in MSP: Ganze Schulklasse in Quarantäne geschickt
  5. Der Kreis Haßberge ist coronafrei
  6. Kritik an Politik: Kinder sind in Pandemie zu wenig beachtet worden
  7. Bad Neustadt: Steuerausfälle in Millionenhöhe erwartet
  8. Rhön-Grabfeld: Spontan und innovativ im Kampf gegen Covid 19
  9. Erste OBA-Gruppenreise nach der Krise sorgt für zufriedene Gesichter
  10. "#abgehängt": Was steckt hinter den Plakaten in der Stadt?
  11. Berührungslos die Hände desinfizieren
  12. Wo es im Landkreis die meisten Coronafälle gibt
  13. Kulturschaffende kritisieren Bayerns Corona-Hilfen
  14. Corona-Tests für alle: Was Sie jetzt dazu wissen müssen
  15. Heiraten in Würzburg: Gebührenfrei in den Wenzelsaal?
  16. Kommentar: Es fehlt ein Konzept für den digitalen Unterricht
  17. Schule zu Hause: Wie geht guter digitaler Unterricht?
  18. Niederwerrner Schausteller klagt gegen Freistaat
  19. Kommentar: Viel mehr Menschen sollten die Corona-App nutzen
  20. Karte: Wo es im Landkreis Schweinfurt wie viele Corona-Fälle gab
  21. Coronakrise und die Kultur: SPD erzwingt in Schweinfurt Sitzung
  22. Wie gut ist Würzburg auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet?
  23. Ochsenfurt: Mehr Besucher dürfen ins Freibad
  24. Bisher hat die App nur ganz vereinzelt vor Corona gewarnt
  25. Schlachthöfe: Grillgut aus der Region ist frei von Skandalen
  26. Großveranstaltungen: Bayern macht keine klaren Vorgaben
  27. Ochsenfurt: Ab 2. Juli zeigt das Kino Casablanca wieder Filme
  28. Wonnemar-Chef van Rijn: Ohne die Stadt hätten wir nicht öffnen können
  29. Was Corona für Abiturienten in Unterfranken bedeutet
  30. Corona-Schwerpunktpraxis wird eingestellt
  31. Söder will 30 000 Corona-Tests pro Tag in Bayern
  32. Maroldsweisach ist der Corona-Hotspot im Haßbergkreis
  33. Jetzt acht Corona-Tote im Landkreis
  34. So setzen unterfränkische Musikvereine die Hygiene-Konzepte um
  35. Sündenbock mit Gütersloh-Kennzeichen
  36. Kommentar: Wie Verbraucher die staatliche Hilfe steuern können
  37. Wo die Maskenpflicht an Grenzen stößt
  38. Ulrike Schneider: Nein zur Landesgartenschau wegen der Kosten
  39. Corona sorgt in Unterfranken für Rekorde bei Krankmeldungen
  40. Arbeitsmarkt: Was Corona in Unterfranken anrichtet
  41. Kommentar: Viele gehen vernünftig mit Krankschreibungen um
  42. Corona: Als Langzeit-Infizierter in der Dauer-Isolation
  43. Schweinfurter "Nicht-Festival" als großer Erfolg
  44. Abtauchen auf Abstand: Wie Badebetrieb in Coronazeiten läuft
  45. Weltneuheit aus Esselbach: Die mit dem Besenstiel tanzen
  46. Corona: Absage für Sennfelder und Gochsheimer Plankirchweih
  47. Corona: Wie streng gilt die Maskenpflicht jetzt noch in Bayern?
  48. Corona: Wann die Befreiung von der Maskenpflicht möglich ist
  49. Karte: Wo es im Landkreis Würzburg die meisten Corona-Fälle gab
  50. Streiflicht: "Oben ohne" in Behörden kommt nicht gut an

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ziegelanger
  • Sand am Main
  • Christian Licha
  • 1. Mai
  • Bier
  • Coronavirus
  • Erlöse
  • Familien
  • Freunde
  • Getränke
  • Maibäume
  • Töchter
  • Weinberge
  • Weingärtner
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!