Eltmann

Eltmann: Schülerfirma holt dritten Platz bei Landeswettbewerb

Mit Wirtschaftspate Adrian Dümpert von der Firma Ceratonia (links) bei der Gravur der hochwertigen Boxen: Simon Schlee und Philipp Muth.
Foto: Günther Geiling | Mit Wirtschaftspate Adrian Dümpert von der Firma Ceratonia (links) bei der Gravur der hochwertigen Boxen: Simon Schlee und Philipp Muth.

Viele kleine Unternehmen traf die Corona-Krise hart. Ähnlich ging es der Schülerfirma "D!Box" der Wallburg-Realschule, deren erfolgreicher Start durch den Lockdown jäh gebremst wurde. Die weitere Produktion kam völlig zum Erliegen. Die Geschäftsidee war jedoch schon so weit voran geschritten, dass man sich am digitalen Landeswettbewerb beteiligen konnte und dort mit einem hervorragenden dritten Platz in Bayern abschloss, und dies als jüngstes Teilnehmerteam.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!