Haßfurt

Schwarzfahrer begegnet seiner ehemaligen Erzieherin

Sie erkannte ihn und wusste, dass er noch keinen Führerschein hat. Trotzdem wollte er sich der heute 19-Jährige vor Gericht aus der Affäre ziehen. Gelang ihm das?
Weil er eine Woche vor seiner theoretischen Führerscheinprüfung bei einer Autofahrt gesehen wurde, musste sich ein heute 19-Jähriger vor dem Amtsgericht Haßfurt (Symbolbild) verantworten. 
Weil er eine Woche vor seiner theoretischen Führerscheinprüfung bei einer Autofahrt gesehen wurde, musste sich ein heute 19-Jähriger vor dem Amtsgericht Haßfurt (Symbolbild) verantworten.  Foto: René Ruprecht
Er konnte es wohl nicht abwarten: Eine Woche vor seiner theoretischen Führerscheinprüfung ist ein damals 18-Jähriger aus dem Maintal mit seinem eigenen Auto im Juni vergangenen Jahres in der Nähe von Ebelsbach gefahren. Pech für ihn war, dass ihn seine ehemalige Erzieherin dabei sah. Sie erstattete Anzeige, denn sie wusste, dass der 18-Jährige noch keinen Führerschein hatte. In der Folge erhielt der Schwarzfahrer einen Strafbefehl, gegen den er Einspruch einlegte und sich am Montag vor dem Jugendgericht verantworten musste.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?