Stettfeld

Stettfeld: Der halbe Gemeinderat ist neu

Auf Grund der aktuellen Situation hatte man die Entscheidung gefasst, alle neuen Räte auf ihren Plätzen und en bloc zu vereidigen.
Auf Grund der aktuellen Situation hatte man die Entscheidung gefasst, alle neuen Räte auf ihren Plätzen und en bloc zu vereidigen. Foto: Christian Ziegler

 Bürgermeister Alfons Hartlieb wird künftig von Melanie Kaufhold (SPD) und Diana Galefske (Stettfelder Dorfgemeinschaft) auf den beiden Stellvertreterpositionen unterstützt. Diese und weitere Entscheidungen fällte der neue Stettfelder Gemeinderat in seiner konstituierenden Sitzung am vergangenen Mittwoch.

Alfons Hartlieb nutzte die Gelegenheit der Sitzung sich bei den scheidenden Gemeinderäten Adrian Pflaum, der 18 Jahre lang Mitglied des Rats war, und Helmut Schöpplein (sieben Jahre) für ihre ehrenamtliche Arbeit mit einem kleinen Präsent zu bedanken. Im Anschluss legten die sechs neuen Mitglieder, Melanie Kaufhold, Stephanie Pfister, Diana Galefske, Johannes Markert und Thorsten Kneuer ihren Amtseid ab.

Wahlen der Zweiten und Dritten Bürgermeister

Zur Wahl des Zweiten Bürgermeisters schlug Werner Rümer Diana Galefske und Stephanie Pfister Melanie Kaufhold vor. In der Abstimmung setzte sich Kaufhold knapp mit sieben zu sechs Stimmen durch. Sichtlich überrascht betonte sie, dass es keine Fraktionseinigung im Vorfeld gegeben habe: "Es ist mir sehr wichtig, das zu betonen" . Deutlicher fiel die Wahl der dDitten Bürgermeisterin aus. Hier setzte sich Galefske klar mit acht zu fünf Stimmen gegen Doris Simon durch.

Sitzungsgeld wurde von bisher 15 auf nun 20 Euro erhöht

Eine kurze Diskussion gab es zur Höhe des Sitzungsgelds. Dieses lag bisher bei 15 Euro und sollte nun auf 20 Euro erhöht werden. Doris Simon wollte wissen, warum von der VG kein einheitlicher Vorschlag gemacht wurde. "Weil die Sitzungsgelder in den einzelnen Gemeinden sich teilweise deutlich unterscheiden", erklärte VG Chef Matthias Klauda. So läge sie in Kirchlauter bei 15 und in Ebelsbach bei 30 beziehungsweise 35 Euro je nach Zustellung der Unterlagen in Papierform oder per Mail. "Wenn ich den Ebelsbachern sage, sie sollen runter, steigen die mir aufs Dach", erklärte Klauda. Udo Busch sah die Erhöhung kritisch: "Ich finde das macht keinen guten Eindruck, wenn wir es jetzt in der derzeitigen Situation erhöhen." Mit acht zu fünf Stimmen wurde dann aber die Anhebung beschlossen.

Nach 18 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit schied Adrian Pflaum mit der neuen Legislaturperiode aus dem Stettfelder Gemeinderat aus. Bürgermeister Alfons Hartlieb bedankte sich mit einem kleinen Präsent.
Nach 18 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit schied Adrian Pflaum mit der neuen Legislaturperiode aus dem Stettfelder Gemeinderat aus. Bürgermeister Alfons Hartlieb bedankte sich mit einem kleinen Präsent. Foto: Christian Ziegler

Besetzung der gemeindlichen Ausschüsse

In den gemeindlichen Ausschüssen stehen der Stettfelder Dorfgemeinschaft zwei und der CSU und SPD jeweils ein Sitz zu, diese werden künftig wie folgt besetzt: Den Bauausschuss bilden Udo Busch, Jürgen Amend, Matthias Kuhn und Melanie Kaufhold. Ihre Vertreter sind Doris Simon, Thorsten Kneuer, Johannes Markert und Stephanie Pfister.

Den Finanzausschuss besetzen Walfried Spath, Werner Rümer, Thorsten Kneuer und Stephanie Pfister. Ihre Vertretungen sind Peter Frankenstein, Jürgen Amend, Matthias Kuhn und Melanie Kaufhold.

In den Rechnungsprüfungsausschuss wurden Peter Frankenstein, Johannes Markert, Diana Galefske und Steffi Pfister gewählt. Die Vertretung übernehmen Walfried Spath, Thorsten Kneuer, Matthias Kuhn und Melanie Kaufhold. Den Vorsitz übernimmt Johannes Markert.

In der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft vertreten neben Alfons Hartlieb, Doris Simon und Diana Galefske die Gemeinde Stettfeld. Als Vertreter fungieren Udo Busch und Jürgen Amend.

Als neuen Jugendbeauftragten wählte der Rat einstimmig Johannes Markert, ebenfalls einstimmig wurde Melanie Kaufhold ins Amt der Seniorenbeauftragten gewählt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Stettfeld
  • Christian Ziegler
  • Alfons Hartlieb
  • CSU
  • Finanzausschüsse
  • SPD
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!