Haßfurt

Standortnachteil: Funklöcher locken niemanden in die Haßberge

Der Kreis Haßberge ist Unterfrankens Schlusslicht in Sachen Mobilfunkempfang. 19 von 26 Gemeinden sind betroffen. Die Junge Liste will nun etwas gegen die Funklöcher tun.
Öfter als einem lieb sein kann: der Griff zum Smartphone ist für viele schon zur Gewohnheit geworden. Aber nur, wenn ein ausgebautes Mobilfunknetz das auch möglich macht.
Öfter als einem lieb sein kann: der Griff zum Smartphone ist für viele schon zur Gewohnheit geworden. Aber nur, wenn ein ausgebautes Mobilfunknetz das auch möglich macht. Foto: Christin Klose
Die Kreistagsfraktion der Jungen Liste hat sich mit einem Antrag auf Koordinierung des Mobilfunkausbaus im Landkeis Haßberge an Landrat Wilhelm Schneider gewandt. "Guter Mobilfunkempfang ist im Landkreis Haßberge in vielen Teilen immer noch die Ausnahme. Stattdessen gibt es in vielen Gemeinden große Funklöcher. Gespräche brechen ab und das Surfen im Internet ist kaum möglich", heißt es in dem Antrag. Wer viel im Landkreis unterwegs sei und sein Smartphone benutzen möchte, kenne diese Probleme, umreißt Thomas Wagenhäuser, JL-Fraktionsvorsitzender, die Problematik.