Haßfurt

Kommentar: Warum ist der Main noch nicht in trockenen Tüchern?

Die Mainseite von Haßfurt ist ein Sahnestückchen. Hier tut sich in den nächsten Jahren einiges. Die wichtigsten Veränderungen müssen aber schon jetzt auf die Reißbretter.
Hier wird sich in den nächsten Jahren einiges bewegen. Haßfurt bekommt eine neue Mainbrücke, die Uferpromenade soll zum Naherholungsgebiet erster Klasse werden, das Wendebecken am Hafen wird entfernt, damit Schubverbände, die hier ihre Ruhepausen einlegen sollen, besser ablegen können, der Hafen erhält eine Anlegestelle für Ausflugsdampfer und vielleicht klappt es ja doch noch, mit dem Stadtstrand für Junge und Junggebliebene.
Foto: Ralf Naumann | Hier wird sich in den nächsten Jahren einiges bewegen. Haßfurt bekommt eine neue Mainbrücke, die Uferpromenade soll zum Naherholungsgebiet erster Klasse werden, das Wendebecken am Hafen wird entfernt, damit ...

"Da fließt nuch viel Wasser en Mee nunner." Diese eingängige mainfränkische Spruchweisheit überholt sich in Haßfurt womöglich bald selbst. Langsam aber sicher wird es nämlich Zeit, dass sich nicht der Main, sondern das Umfeld unserer Lebensader bewegt. Der Bau der neuen Mainbrücke in Horhausen schreitet ziemlich schnell voran - die Verkehrsfreigabe ist für Ende 2022 vorgesehen - und anschließend baut das Staatliche Bauamt gleich in Haßfurt weiter. Denn auch hier wird es eine neue Brücke geben. Die Planungen dafür laufen bei den behördlichen Brückenbauern aber schon viel früher an. Dazu benötigen die Ingenieure aber Daten, wie die Brücke aussehen soll.

Beispiel Ringstraße: Wenn die Mainbrücke fertig gebaut ist, kann an der Anbindung der Ringstraße nicht mehr viel verändert werden. Sollten Pläne für eine Art - wie auch immer - Umgehungsstraße in den Hinterköpfen der Haßfurter Stadtplaner existieren, wäre langsam der richtige Zeitpunkt, mit deren Umsetzung zu beginnen. Im Zusammenhang mit der neuen Mainbrücke sah Altbürgermeister Rudi Eck im Sommer letzten Jahres auch eine Gefahr auf die Stadt zukommen, so dass er sich entschloss, über diese Redaktion zu intervenieren. Ein etwaiger Umbau des Bahnhofumgriffs könnte zeitlich sehr nah an den Neubau der Mainbrücke heranrücken, so Eck, was in der Stadt schnell zu einem Chaos führen könnte.

Doch damit nicht genug. Zusammen mit dem Bau der Brücke stellt sich die Frage, wie der Ausbau des Mainufers und der Mainpromenade erfolgen soll. Im Raum steht noch immer das Vorhaben der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, ausgerechnet am Filetstück des Mainufers zwischen Mainbrücke und Tränkberg einen Ruheplatz für müde Schubverbandskapitäne einzurichten. Im Volksmund passend "Schiffsfriedhof" genannt. Eigens für ein leichteres Ablegen dieser Schubverbände wird auch die Landspitze geopfert, die das Wendebecken im Hafen zum Main hin abgrenzt. Hier wird eine gewaltige Wasserfläche entstehen.

Und apropos Hafen. Zum einen ist hier eine Anlegestelle für Ausflugsdampfer vorgesehen. Daneben fällt gerade ein ganzes Stadtviertel der Spitzhacke zum Opfer und noch immer weiß niemand, wie dieses Sahnestück künftig genutzt werden soll. Und zum anderen war da ja noch die Idee, einen Stadtstrand im Hafen für Junge und Junggebliebene zu errichten. Hier hat Corona erst mal gehörig dazwischengefunkt. Aber vielleicht bekommen wir die Pandemie eines Tages doch noch in den Griff und dann wäre es nicht schlecht, wenn man die fertigen Pläne aus der Schublade ziehen könnte.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Haßfurt
Wolfgang Sandler
Bau
Baubehörden
Brücken
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Häfen
Ortsteil
Ringstraßen
Stadtplanerinnen und Stadtplaner
Streiflicht
Städte
Umgehungsstraßen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!