Haßfurt

MP+Trotz Trunkenheit auf E-Roller: Angeklagter bekommt seinen Führerschein wieder

Weil er mit rund 1,6 Promille auf einem Elektroroller unterwegs war, verlor ein 18-Jähriger seinen Führerschein. Trotz des hohen Pegels bekam der Mann diesen nun zurück.
Die Probefahrt mit einem Elektroroller, wie hier auf diesem Symbolbild, hatte für einen jungen Mann aus dem Steigerwald Konsequenzen.
Foto: Britta Pedersen, dpa | Die Probefahrt mit einem Elektroroller, wie hier auf diesem Symbolbild, hatte für einen jungen Mann aus dem Steigerwald Konsequenzen.

Dem Reiz des Unbekannten konnte ein 18-jähriger Auszubildender aus dem Steigerwald im Mai dieses Jahres nicht widerstehen. Als er kurz vor 5 Uhr nachts mit rund 1,6 Promille Alkohol intus aus einer Discothek kam, erblickten er und sein Kumpel einen Leih-E-Scooter, der auf einem Parkplatz abgestellt war.Kurzerhand schalteten sie den Elektroroller per Handy-App frei, um eine Probefahrt auf dem Parkplatz zu machen. Das war jedoch keine gute Idee. Denn eine Polizeistreife kontrollierte den jungen Mann und stellte schnell Alkoholgeruch fest.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!