Ebern

Vielfältiges Angebot: Der Deutsche Musikrat zeichnet die Stadt Ebern als Landmusikort des Jahres aus

Eine Plakette und ein Preisgeld von 5000 Euro bekommt die Stadt, die unter anderem Blaskapellen, Chöre und zahlreiche Musikveranstaltungen zu bieten hat.
Dass Musik in Ebern eine große Rolle spielt, zeigte sich unter anderem beim Benefizkonzert für die Ukraine am 24. April mit den 'Hassberglern' aus Fierst und den 'Crazy Ladies'.
Foto: Jürgen Hennemann | Dass Musik in Ebern eine große Rolle spielt, zeigte sich unter anderem beim Benefizkonzert für die Ukraine am 24. April mit den "Hassberglern" aus Fierst und den "Crazy Ladies".

Über eine besondere Auszeichnung und ein Preisgeld von 5000 Euro darf sich die Stadt Ebern freuen: Der Deutsche Musikrat hat der zweitgrößten Stadt im Landkreis Haßberge den Titel "Landmusikort des Jahres" verliehen. Damit ist Ebern einer von zehn Orten in ganz Deutschland, die diese Auszeichnung im Jahr 2022 erhalten haben. Ab dem Sommer steht die Preisverleihung in Ebern an, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest."Es freut uns natürlich riesig, dass wir für Bayern ausgewählt wurden", sagt Bürgermeister Jürgen Hennemann (SPD) im Gespräch mit der Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!