Landkreis Haßberge

Vorbereitungskurs für Hospizhelfer im Haßbergkreis

Die Nachfrage nach ehrenamtlicher Hospizbegleitung ist groß, heißt es in einer Pressemitteilung. Deshalb bilden die Malteser in Unterfranken, immer wieder neue Begleiter aus. Im September soll der nächste Kurs in den Haßbergen starten, zu dem man sich jetzt schon anmelden kann.

"Es gibt oft bei Schwerstkranken und Sterbenden einen Kreislauf von Angst, Isolation und Hilfslosigkeit, den wir mit unserer ganzheitlichen und menschenwürdigen Sterbe- und Trauerbegleitung zu durchbrechen versuchen", erklären die beiden Koordinatorinnen für Hospizarbeit im Landkreis Haßberge, Claudia Stadelmann und Christine Menter. Die Vorbereitung erstreckt sich von September 2020 bis März 2021: Themenvormittage – immer donnerstags – und Wochenendseminare bilden eine nachhaltige Grundlage für die Begleitung Sterbender.

Dabei steht die theoretische und auch persönliche Auseinandersetzung mit Themen um Abschied, Sterben, Tod und Trauer im Mittelpunkt. Danach übernehmen die Hospizbegleiter eine erste Sterbebegleitung und treffen sich alle 14 Tage zum Erfahrungsaustausch und Praxisreflektion unter fachkundiger Leitung. Nach dem letzten Wochenende kann jeder Teilnehmer seinen Einsatz für Sterbende und Trauernde mit den Maltesern fortsetzen.

Mehr Informationen und Anmeldung bei: Malteser Hilfsdienst, Hospizarbeit, Promenade 37, 97437 Haßfurt, Tel.: (09521) 9529900, Email: Hospiz-Has@malteser.org, www.malteser-hassberge.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Nachhaltigkeit
  • Sterbebegleitung
  • Trauer
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!