Haßfurt

Vortrag über digitale Medien: am Montag

Manfred Spitzer
Foto: Michael Chiaretta | Manfred Spitzer

Die Freie Waldorfschule in den Mainauen lädt am 23. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadthalle Haßfurt ein zum Vortrag von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zum Thema: „Digitale Medien – Risiken und Nebenwirkungen für Kinder und Erwachsene“.

Spitzer leitet die Psychiatrische Universitätsklinik und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen in Ulm. Er ist einer der bedeutendsten Gehirnforscher Deutschlands.

Kaum jemand kann wissenschaftliche Erkenntnisse derart präzise und pointiert präsentieren, schreibt die Schule in ihrer Ankündigung: „Wie wirken sich digitale Medien und besonders das uns lieb gewordene Smartphone auf unsere seelische und geistige Gesundheit aus? Welches Risiko besteht, wenn Milliarden von Menschen im Durchschnitt alle sieben Minuten auf ihr Smartphone schauen? Wollen wir wirklich damit Spuren hinterlassen, die von den weltweit reichsten und mächtigsten Firmen ausgewertet werden, die dadurch noch mächtiger und vor allem noch reicher werden? Wie wirkt sich die Mediennutzung auf Kinder und Jugendliche aus? Ist deren Gesundheit gefährdet? Es geht im Vortrag nicht um Technologiefeindlichkeit, sondern um die Darstellung – unerwünschter – Nebenwirkungen digitaler Medien auf Menschen aller Altersstufen.“

Werden Inhalte aus dem Gehirn „ausgelagert“, gehen Anreize verloren, selbiges zu nutzen und seine Leistungsfähigkeit nimmt ab. Denn: „Use it or loose it.“ Spitzer meint dazu: „Ein Lied singen, ein Bild malen, Fußball spielen mit den Freunden, auf einen Baum klettern, das sind alles Handlungen, da hat man was im Kopf und setzt es dann um. Die Idee ist von einem selber und man will's dann machen. Wenn Sie jetzt ständig so ein Ding in der Tasche haben, das alle fünf Minuten bimmelt und Ihnen irgendjemand irgendetwas mitzuteilen hat, dann haben Sie erstens weniger Zeit, selbst eine Idee zu formen und zweitens haben Sie keine Zeit mehr, diese umzusetzen.“

Auch bei Erwachsenen treten durch die häufige Nutzung digitaler Medien Veränderungen im Gehirn auf. Sich dessen bewusst zu werden und einen selbstbestimmten Umgang damit zu pflegen, bedarf einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema. Hierfür kann der Vortrag wertvolle Grundlagen bieten. Foto: Michael Chiaretta

Eintrittskarten gibt es über das Schulbüro der Waldorfschule unter Tel. (0 95 21) 61 06 57 oder per E-Mail an schulbuero@waldorfschule-hassfurt.de

Weitere Vorverkaufsstellen sind: Buchhandlung Glückstein in Haßfurt und Buchhandlung Collibri, Austraße in Bamberg.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Haßfurt
Digitaltechnik
Elektronische Medien und Internet
Manfred Spitzer
Nebenwirkungen
Vorträge
Waldorfschulen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!