Oberaurach

Wandern im Steigerwald: 280 Knotenpunkte und ein QR-Code

Sehr malerisch wirkt dieser 'Knotenpunkt' verschiedener Wanderwege. Übersichtlich jedoch ist er nicht. Spätestens im Herbst sollen alle Wandwege in den 5-Sterne-Gemeinden mit den neuen Wegweisern ausgeschildert sein.
Foto: Sabine Weinbeer | Sehr malerisch wirkt dieser "Knotenpunkt" verschiedener Wanderwege. Übersichtlich jedoch ist er nicht. Spätestens im Herbst sollen alle Wandwege in den 5-Sterne-Gemeinden mit den neuen Wegweisern ausgeschildert sein.

Outdoorsport boomt nicht nur in Zeiten von geschlossenen Sporthallen und Fitness-Studios wegen Corona. Bei den 5-Sterne-Kommunen im nördlichen Steigerwald (Rauhenebrach, Oberaurach, Eltmann, Sand und Knetzgau) wurde schon immer großer Wert auf ein qualifiziertes Wanderwegenetz gelegt. Jetzt  wird dieses Wegenetz weiterentwickelt, neu strukturiert und vor allem nach modernen Maßgaben ausgeschildert. Alleine hätten die fünf Kommunen dieses Projekt nur schwer umsetzen können, so ILE-Managerin Ulla Schmidt im Gespräch mit dieser Redaktion.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung