Hofheim

Wegen Bakterien: Wasser in Hofheim und Umgebung muss abgekocht werden

Das Trinkwasser in Hofheim und Umgebung muss vorerst abgekocht werden.
Foto: Bernd Weißbrod, dpa | Das Trinkwasser in Hofheim und Umgebung muss vorerst abgekocht werden.

Weil bei einer Routinekontrolle der Trinkwasserbrunnen Bakterien gefunden wurden, muss die Bevölkerung ab sofort das Wasser vorsorglich abkochen. Dies teilt die Stadt Hofheim am Montag in einer Pressemitteilung mit.

Die betroffenen Brunnen seien sofort gereinigt und desinfiziert worden, heißt es weiter. Auf Anordnung des Gesundheitsamtes Haßfurt werde dem Trinkwasser vorübergehen Chlor hinzugesetzt. Weil das gesamte Leitungsnetz mittels einer Chloranlage desinfiziert werde, kann es zu Chlorgerüchen kommen. Die Behandlung des Wassers soll maximal eine Woche andauern, heißt es in der Mitteilung.

Solange das Wasser noch nicht nach Chlor riecht, soll es vorsorglich abgekocht werden, rät die Stadt.  Dafür muss das Wasser aufgekocht und für mindestens zehn Minuten abgekühlt werden. 

Folgende Orte sind betroffen:

  • Kerbfeld
  • Reckertshausen
  • Lendershausen
  • Hofheim in Unterfranken
  • Eichelsdorf
  • Rügheim
  • Ostheim
  • Goßmannsdorf
Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Hofheim
Gesundheitsbehörden
Lendershausen
Rügheim
Stadt Hofheim
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!