Hofheim

MP+Wie eine Frau aus Hofheim die Schrift zur Kunst werden lässt

Die Kalligrafin Melina Müller hat viele Ideen, doch derzeit kaum Aufträge. In der Corona-Krise sucht sie nach Wegen, um sich über Wasser zu halten.
'Kalligrafie trifft Architektur' lautet das Motto von Künstlerin Melina Müller, unter anderem beim Hofheimer Tor in Königsberg (rechts) sowie dem Werk 'Fluss des Lebens'.
Foto: Günther Geiling | "Kalligrafie trifft Architektur" lautet das Motto von Künstlerin Melina Müller, unter anderem beim Hofheimer Tor in Königsberg (rechts) sowie dem Werk "Fluss des Lebens".

Freischaffende Künstler und Solo-Selbständige leiden besonders unter der Corona-Krise, weil sie meist durch das Raster der Hilfen fallen. Sie müssten Hartz IV beantragen, doch da regt sich Widerstand, denn sie wollen ja am liebsten arbeiten. Der Grafikdesignerin Melina Müller aus Hofheim sind quasi von einem Tag auf den anderen Kurse und Workshops und damit auch Einnahmen weggebrochen. Mit kreativen Ideen versucht sie nun, sich dennoch über Wasser zu halten.Handwerk in die Wiege gelegtDas Handwerk wurde ihr anscheinend schon in die Wiege gelegt. "Ich war von klein auf auffällig künstlerisch tätig.

Weiterlesen mit MP+