Hofheim

Trotz Krebserkrankung: Hans-Peter Wagner versorgt die Hofheimer seit 40 Jahren mit Wasser

Bricht ein Rohr, ist Wasserwart Wagner zur Stelle. Über einen Mann, der seinen Beruf liebt und den auch eine bösartige Krebserkrankung nicht von seiner Rückkehr abhalten konnte.
Die Technik ist inzwischen moderner, als sie es noch vor 40 Jahren war: Hans-Peter Wagner prüft die Messwerte der Enthärtungsanlage im Wasserwerk Hofheim-Lendershausen.
Foto: Werner Mock | Die Technik ist inzwischen moderner, als sie es noch vor 40 Jahren war: Hans-Peter Wagner prüft die Messwerte der Enthärtungsanlage im Wasserwerk Hofheim-Lendershausen.

Er sorgt dafür, dass die Hofheimer nicht auf dem Trockenen sitzen. Die Rede ist von Hans-Peter Wagner, den die Menschen auch einfach den "Wasser-Peter" nennen. Sein Gesicht ist in der ganzen Stadt bekannt. Denn dort ist Wagner seit nunmehr 40 Jahren als Wasserwart tätig. Doch nicht nur für seine Arbeit schätzen und kennen ihn die Leute. In Hofheim, so hört man, gilt Wasser-Peter als beliebt, belastbar, zuverlässig und überwiegend gut gelaunt. Seine optimistische Grundeinstellung und sein Glaube haben ihm vermutlich schon das Leben gerettet: Denn es ist nicht lange her, dass er eine bösartige ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!