Zeil

Zeil: Schüler schicken eine Corona-Zeitkapsel in die Zukunft

Auf vieles mussten die Kinder in diesem von Corona geprägten Schuljahr verzichten. Grundschüler aus Zeil und Sand schicken ihre Erlebnisse als Botschaft in die Zukunft.
Inspiriert von einem Mystery-Thriller, kam Lehrer Tim Tropp auf die Idee, die Schüler der Grundschule Zeil-Sand sollten ihre Erlebnisse aus dem von Corona so geprägten Schuljahr in eine Zeitkapsel packen und zwanzig Jahre in die Zukunft schicken.
Inspiriert von einem Mystery-Thriller, kam Lehrer Tim Tropp auf die Idee, die Schüler der Grundschule Zeil-Sand sollten ihre Erlebnisse aus dem von Corona so geprägten Schuljahr in eine Zeitkapsel packen und zwanzig Jahre in die Zukunft schicken. Foto: Wolfgang Sandler
Der Grundschüler kommt eines schönen Tages nach Hause. "Papa, ich habe in der Klasse heute einen Brief von Dir bekommen. Von vor zwanzig Jahren..." Diese Szene könnte sich tatsächlich abspielen. Im Jahre 2040 in Zeil oder in Sand. Dann nämlich sollen die beiden Zeitkapseln geöffnet werden, die heuer am letzten Schultag im Schulgarten feierlich begraben werden. "Post an die Zukunft" nennt Lehrer Tim Tropp die Aktion, die er in der Zeiler Grundschule initiiert hat. Mit dem Projekt will der Pädagoge den Schülern einen Abschluss eines außergewöhnlichen Schuljahres ermöglichen.