BIEBELRIED

1,5 Tonnen zuviel: Polizei lässt abladen

Beamte der Biebelrieder Autobahnpolizei haben nach einer Kontrolle auf der A 3 einen erheblich überladenen 3,5-Tonner nicht weiterfahren lassen.
Polizeikontrolle (Symbolbild)
Polizeikontrolle (Symbolbild) Foto: Armin Weigel (dpa)
Beamte der Biebelrieder Autobahnpolizei haben nach einer Kontrolle auf der A 3 einen erheblich überladenen 3,5-Tonner nicht weiterfahren lassen. Den Spezialisten der Technischen Kontrollgruppe war der Kleintransporter am Montag gegen 12.45 Uhr aufgefallen. Der Laderaum war voller Gitterboxen mit Metallteilen, die von Oberbayern nach Hessen gebracht werden sollten, was sie bei der Begutachtung der Fracht feststellten. Die Beamten hatten die Vermutung, dass viel zu viel geladen war und lotsten das Fahrzeug zu einer Waage. Dort bestätigte sich ihr Verdacht: statt der erlaubten 3500 Kilo wog der Transporter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen