Markt Einersheim

100 Tage MdL Klingen: Zwischen Einladungen und Absagen

100 Tage ist Christian Klingen (AfD) Landtagsabgeordneter. Er erzählt, warum er die Gedenkrede von Charlotte Knobloch geschwänzt hat und welche Themen ihn bewegen.
Christian Klingen kann in München noch nicht so durchstarten, wie ihm das eigentlich vorschwebt. Foto: Christian Klingen
Holpriger Start für die AfD im Landtag und für Christian Klingen. Auch 100 Tage nach der konstituierenden Sitzung haben längst nicht alle AfD-Abgeordneten ihre Büros in München beziehen können. Noch immer lässt die Landtagsverwaltung sie renovieren. Christian Klingen ärgert sich, dass "immer noch nichts vorangeht". In seinem Stimmkreis hingegen ist der erste AfD-Abgeordnete selbst dafür verantwortlich, dass sein Bürgerbüro in Kitzingen, Marktstraße 15, noch leer ist. Erreichbar ist der Volksvertreter derzeit nur über Handy oder E-Mail. Das soll sich ändern. Auch auf seine Jungfernrede im Landtag ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen