PRICHSENSTADT

250 Menschen gegen die AfD – Höcke leugnet Klimawandel

Bei der AfD-Wahlkampfveranstaltung in Prichsenstadt sprach der umstrittene Politiker abfällig über die Gegendemonstranten. Die sammelten Geld für Stolpersteine.
Rund 250 Menschen demonstrierten in Prichsenstadt unter den Augen vieler Schaulustiger gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD. Foto: Foto: Patty Varasano
Der Auftritt des thüringischen AfD-Chefs Björn Höcke in Prichsenstadt (Lkr. Kitzingen) verlief ohne Zwischenfälle. Rund 250 Gegendemonstranten hatten sich nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend unweit der Sporthalle des TSV Prichsenstadt versammelt, wo die AfD eine Wahlkampfveranstaltung abhielt. Zu der Kundgebung unter dem Motto „Prichsenstadt sagt Nein zur AfD“ hatten die Jusos aufgerufen. Neben der SPD-Jugend waren auch Demonstranten des „Bündnisses für Zivilcourage“, des „Arbeitskreises Gehwissen“, des Vereins „Schweinfurt ist bunt“ und der IG Metall ...