GERLACHSHAUSEN

800 Euro Spende für Restaurierung eines Marterls

Frisch renoviert strahlt das Marterl am Hasenpfad, das ist direkt am Radweg zwischen Gerlachshausen und Volkach.
Das Foto zeigt (von links) Bürgermeister Volker Schmitt, Vereinsvorsitzenden Alois Fröhling und Wallfahrtsleiter Klaus Schömig vor dem restaurierten Bildstock. Foto: Foto: Georg Ruhsert
Frisch renoviert strahlt das Marterl am Hasenpfad – das ist direkt am Radweg zwischen Gerlachshausen und Volkach. Der Bildstock aus dem 18. Jahrhundert war in sehr schlechtem Zustand und drohte zu zerfallen. Dies fiel dem Schwarzacher Alois Fröhling auf. Als Vorsitzender des Dreifaltigkeitsvereins regte er dessen Sanierung an und versprach einen Zuschuss aus der Vereinskasse an. Nachdem die Firma Pedro Schiller aus Königstein in Bayern den zur Restaurierung abgebauten Bildstock in den letzten Tagen vor Ort wieder aufgebaut hat, gab es eine feierliche Scheckübergabe: Vorsitzender Alois Fröhling und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen