Nordheim

AfD gründet eigenen Kreisverband Kitzingen

Nach Unstimmigkeiten im Kreisverband Kitzingen-Schweinfurt sagt sich die AfD Kitzingen los. Mit einem neuen Kreisverband eröffnet sie den Wahlkampf. Wo sie antreten will.
Der Vorstand des neuen AfD-Kreisverbands Kitzingen (von links): Andrea Klingen, Christian Klingen, Hannelore Postel und Daniela Strobel-Langenhan. Foto: Markus Klingen

Unstimmigkeiten im AfD-Doppel-Kreisverband Kitzingen-Schweinfurt und eine ungleiche Verteilung der eingenommenen Gelder haben mit dazu geführt, dass sich am Freitag in Nordheim ein eigener Kreisverband Kitzingen gründete. Das bestätigte AfD-Landtagsabgeordneter Christian Klingen (Markt Einersheim) im Gespräch mit dieser Redaktion.

Tags darauf, am Samstag, habe sich dann ein eigener Kreisverband Schweinfurt gegründet, sagt Klingen. Dort sei der bisherige zweite stellvertretende Vorsitzende, Richard Graupner, zugleich unterfränkischer Bezirksvorsitzender, in einer Kampfabstimmung unterlegen.

Klingen, der dem neuen Kreisverband Kitzingen vorsteht, berichtet, dass der Kreisverband Kitzingen-Schweinfurt ungefähr 100 Mitglieder hatte, je rund 50 aus jedem Landkreis. Allerdings seien die Einnahmen zu zwei Dritteln nach Schweinfurt geflossen. "Bei diesen Mitgliederanteilen sollte auch das Geld 50:50 geteilt werden", erklärt Klingen.

Basis für die Kommunalwahl verbreitern

Außerdem sei es ein Ziel des AfD-Landesverbands, möglichst in jedem Landkreis eigene Verbände zu gründen. Damit wolle man sich auch mit Blick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen im März 2020 besser aufstellen.

Bei der Versammlung in Nordheim hätten sich die anwesenden Mitglieder bei einer Enthaltung einstimmig für die Gründung eines Kreisverbands Kitzingen ausgesprochen, schreibt die Partei in einer Pressemitteilung. Es hätten 17 Stimmberechtigte teilgenommen. Geleitet wurde die Versammlung vom stellvertretenden AfD-Landesvorsitzenden, Gerd Mannes.

Die Mitgliederversammlung einigte sich darauf, den neuen Vorstand mit vier Positionen zu besetzen. Als Vorsitzender wurde MdL Christian Klingen gewählt, als stellvertretende Vorsitzende Hannelore Postel aus Dettelbach, als Schatzmeisterin Daniela Strobel-Langenhan aus Kitzingen. Generalsekretärin wurde Andrea Klingen, Ehefrau von Christian Klingen und Bezirksrätin aus Markt Einersheim. Die Vorstandsmitglieder seien bei jeweils einer Enthaltung einstimmig gewählt worden, heißt es in der Pressemitteilung. In einer anschließenden Abstimmung wurde unter anderem  Marius Jaekel einstimmig als Rechnungsprüfer bestimmt.

AfD will in den Kreistag

Nach Worten Klingens will sich der AfD-Kreisverband Kitzingen in der Folge am Kommunalwahlkampf beteiligen. Vorderstes Ziel sei es, Kreistagsmandate für die AfD zu erringen. Aber auch für den Kitzinger Stadtrat wolle die AfD eine Liste aufstellen. Ob das auch in anderen Gemeinden möglich sei, werde sich zeigen, sagt Klingen.

Aus seiner Sicht wird die AfD allerdings keinen Landratskandidaten aufstellen. Der Grund: "Tamara Bischof sitzt fest im Sattel", erklärt Klingen. "Ich habe an ihrer Arbeit nichts zu bemängeln."

Rückblick

  1. Kommunalwahl 2020: Tausende Wähler wollen Kandidaten in Unterfranken live erleben
  2. Trotz Politisierung: Warum nur wenige junge Leute in die Kommunalpolitik gehen
  3. Podiumsdiskussionen in Höchberg und Lohr
  4. Dieser Bürgermeister ist bald der dienstälteste in Mainfranken
  5. Friedel Link: Dienstältester Bürgermeister in Mainfranken: Bleibt er 42 Jahre im Amt?
  6. Kolumne: Wenn CSU-Funktionäre brechen müssen
  7. Kommunalwahl: So füllen Sie die Stimmzettel richtig aus
  8. Kolumne zur Wahl: Tritt die SPD wieder mit Rosenthal an?
  9. Was passiert, wenn auf dem Stimmzettel kein Kandidat steht
  10. Live: Wahlforen in Schweinfurt, Bad Neustadt und Dettelbach
  11. Oberbürgermeisterwahl 2020: Wer kandidiert in Schweinfurt?
  12. Czygan wählt: Wo der Stadtratskandidat für seine Kneipen wirbt
  13. Übersicht und Liveblog zur Kommunalwahl 2020 in Unterfranken
  14. Czygan wählt: Wo Pommes und Iron in den Gemeinderat wollen
  15. Liveblog: Was Sie zur Kommunalwahl 2020 wissen müssen
  16. Unterfranken: In Breitbrunn will niemand Bürgermeister werden
  17. Kommunalwahl: Frauen scheitern oft, weil Frauen sie nicht wählen
  18. Herr Czygan wählt: Wenn der Stadtrat an der Gitarre reimt
  19. Neu: Newsletter "Czygan wählt" zur Kommunalwahl
  20. Herr Czygan wählt: In neun Wochen ist schon Kommunalwahl in Bayern
  21. Kommunalwahl 2020: Diese Unterfranken wollen Rathäuser und Landratsämter erobern
  22. Kommunalwahl: So funktioniert die Briefwahl
  23. Kommunalwahl: Was heißt Panaschieren, Kumulieren und Listenwahl?
  24. Bürgermeister: Unterschiede zwischen Ehrenamt und Hauptamt
  25. Die Ergebnisse der Kommunalwahlen 2014 in Unterfranken
  26. Das müssen Sie wissen: die Kommunalwahlen in Bayern 2020
  27. Wenn im Stadtrat viele Parteien sitzen: Chance oder Risiko?
  28. Nach dem Sieg von Christian Keller: CSU im Freudentaumel 
  29. Warum Lisa Krein Bürgermeisterin in Schwanfeld werden will
  30. Marion Frischholz will Marktbreiter Bürgermeisterin werden
  31. Weber: Keine Unterstützung der Würzburger Liste für Schuchardt
  32. Hammelburg: Warmuth stellt sich für weitere Amtszeit zur Wahl
  33. Willi Dürrnagel kehrt der Würzburger CSU-Fraktion den Rücken
  34. Kissinger CSU: Auch Gerhard Schneider kann OB-Kandidat werden
  35. Holger Laschka ist nun offiziell grüner OB-Kandidat
  36. Verkehrswende: Steht Würzburg vor einem neuen Bürgerentscheid?
  37. Erfolgreiches Kandidaten-Casting für Bürgermeisterwahl
  38. Bürgermeister-Wahl: Ein Gegenkandidat aus den eigenen Reihen
  39. OB-Wahl Würzburg: Fraktionen wollen Schuchardt nominieren
  40. OB-Wahl in Schweinfurt: Marietta Eder tritt für die SPD an
  41. Kreistagsliste: SPD setzt auf neue Gesichter
  42. OB-Kandidatur: Mehrere Bewerber bei der Bad Kissinger CSU
  43. So tickt der erste grüne Landrat in Unterfranken
  44. Bürgermeisterwahl: Keine gemeinsame Podiumsdiskussion
  45. Burkardroth: Warum Bugs Wahlerfolg in Bayern einzigartig war
  46. AfD gründet eigenen Kreisverband Kitzingen
  47. Eberth: "Ich will künftig nicht nur den Kürnachern dienen"
  48. CSU im Landkreis Würzburg: Thomas Eberth soll Landrat werden
  49. Bad Kissingen: Landrat Thomas Bold tritt 2020 wieder an
  50. CSU-Kreisvorsitzende: Es geht menschlich nicht mit Dürrnagel

Schlagworte

  • Nordheim
  • Markt Einersheim
  • Kitzingen
  • Andreas Brachs
  • Alternative für Deutschland
  • Kommunalwahlen
  • Kreisverbände
  • Stimmberechtigte
  • Tamara Bischof
  • Wahlkampf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!