Gnodstadt

Alter Landweizen neu entdeckt: Brot für die Nachwelt

Mit "Grells unterfränkischem Landweizen" kehrt eine alte Sorte in die angestammte Heimat zurück - und könnte sogar dem Klimawandel trotzen.
"Grells unterfränkischer Landweizen" lebt wieder auf - die Bäckerei Gebert in Gnodstadt arbeitet mit der alten Sorte. Im Bild Barbara Keller von "open house" in Mainstockheim mit Bäckermeister Hans Gebert. Foto: Martin Keller
Wer etwas über Leidenschaft erfahren will, ist bei Hans Gebert in Gnodstadt genau richtig. Da ist zum Beispiel die Back-Leidenschaft. Die währt immerhin schon seit 130 Jahren und wird nunmehr in der fünften Generation ausgelebt. Generation Nummer sechs steht mit dem 24-jährigen Valentin bereits in den Startlöchern. Dann ist da die Leidenschaft für Bio-Produkte. Darauf setzt der Bäcker seit Mitte der 1970er Jahre. Praktischerweise gehört zu der Bäckerei in Gnodstadt auch eine Landwirtschaft. Was dafür sorgt, dass man Bio-Produkte gleich vor Ort selber anbauen kann. Genau diese Konstellation ist es, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen