RÖDELSEE

Anwalt der Gemeinde legt Mandat nieder

Das neue Baugebiet Schlossgrund lässt den Rödelseer Gemeinderat nicht zur Ruhe kommen. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich.
Fliederduft im Schlossgarten, viel Leben im Schlosspark und auf den Straßen, Schönes, wohin das Auge reicht: Das ist der Rödelseer Frühling entsprechend zum Motto "Garten und Leben – Kunst und Genuss". Foto: Gerhard Krämer
Das neue Baugebiet Schlossgrund lässt den Rödelseer Gemeinderat nicht zur Ruhe kommen. Neben dem Ansinnen, neuen Wohnraum für Menschen zu schaffen, gilt es auch, Bestehendes zu schützen, nämlich den uneingeschränkten Bestand des benachbarten Weinguts. Gemeinde und Weingut haben deswegen Anwälte eingeschaltet. Neueste Entwicklung: Die von der Gemeinde beauftragte Anwaltskanzlei legte ihr Mandat nieder. In der von der Hauptverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Iphofen verfassten Tischvorlage ist die Rede von einer „teilweise unterschiedlichen Bewertung der Anforderungen an eine ermessengerechte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen