Volkach

Astheim bekommt neue Bauplätze – ohne Gärten des Grauens

Gärten des Grauens aus Steinen und Schotter? Nicht im neuen Astheimer Baugebiet "Am Escherndorfer Weg 2". Dort soll schnell gebaut werden. Und die Gärten ergrünen.
Gärten des Grauens: Die gleichnamige Facebook-Seite unter der Regie des Biologen Ulf Soltau sammelt Bilder von naturfremden Flächen auf Grundstücken. Dort dominieren meist Schotter, Steine und Grau. Foto: Facebook-Seite: Gärten des Grauens
Nur rote Ziegel, oder auch schwarze? Wie hoch dürfen die Mauern werden? Und wie groß sollte so ein Bauplatz überhaupt sein? Astheim bekommt ein neues Baugebiet und der Volkacher Stadtrat beriet in seiner jüngsten Sitzung über Details wie Straßenführung, Grundstücksgrößen und die Pflicht, eine Hecke zu pflanzen. Recht zäh gestaltete sich diese Ausarbeitung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen