IPHOFEN

Attackenfrei durch das Kreisbürgerfest

„Vor zehn Jahren war die Welt fundamental noch in Ordnung.“ Das sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume als Festredner des CSU-Kreisbürgerfestes und nicht nur das.
Der CSU-Generalsekretär und Festredner Markus Blume (Dritter von rechts) zog mit dem Kreisvorsitzenden Otto Hünnerkopf (links) und dem Ortsverbands-Vorsitzenden Uwe Matheus (rechts), sowie den Wahlkreis-Kandidaten Tibor Brumme, Gerlinde Martin, ... Foto: Foto: Hartmut Hess
„Vor zehn Jahren war die Welt fundamental noch in Ordnung.“ Das sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume als Festredner des CSU-Kreisbürgerfestes in der Iphöfer Karl-Knauf-Halle und meinte damit nicht nur die politische Lage. Auch die im Landkreis traditionellen CSU-Kreisbürgerfeste haben sich verändert. Einst wurden die CSU-Spitzenpolitiker mit dem Defiliermarsch empfangen und füllten Festzelte mit 1500 und mehr Menschen. Generalsekretäre verkörperten die Abteilung Attacke. Das war in diesem Jahr moderater. Markus Blume ritt vor 130 Zuhörern kaum verbale Attacken. Er zog mit den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen