KLEINLANGHEIM

Autobahnpolizei stoppt Sprinterfahrer

Am Dienstagvormittag haben Beamte der Autobahnpolizei bei einem Sprinterfahrer auf der A 3 drogentypische Auffälligkeiten bemerkt und ihm die Weiterfahrt verboten.
Haschisch und Marihuana (Symbolfoto)
Foto: A3609/_Daniel Karmann (dpa)
Um 9.50 Uhr kontrollierten die Beamten bei Kleinlangheim den Sprinter und hatten den Verdacht, dass der 30-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Darauf angesprochen, gab der Mann an, noch nie Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben. Ein Test wies aber darauf hin, dass er Cannabis konsumiert hatte. Eine Blutentnahme folgte. Bestätigt das Ergebnis der Blutuntersuchung die Vermutung der Polizisten, hat der Mann, der in Mittelfranken wohnt, mit zwei Punkten in Flensburg, mindestens mit einem Bußgeld von 500 Euro sowie einem einmonatigen Fahrverbot zu rechnen. Vorerst wurde ihm eine mehrstündige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen