Iphofen

Bauhaus trifft Antike: Kunst-Aperitif im Knauf-Museum

Zur Museums-Aktion „Kunst geht fremd – und zeigt Kante“ lädt das Knauf-Museum Iphofen am Donnerstag, 19. September, um 18 Uhr bei freiem Eintritt zu einem Kunst-Aperitif ein.
Herman Neubert beim Einräumen der Vitrine mit dem Schiffbauspiel von Alma Siedhoff-Buscher. Foto: Markus Mergenthaler
Zur Museums-Aktion „Kunst geht fremd – und zeigt Kante“ lädt das Knauf-Museum Iphofen am Donnerstag, 19. September, um 18 Uhr bei freiem Eintritt zu einem Kunst-Aperitif ein. Hermann Neubert, Leiter der Museen der Stadt Miltenberg, referiert über die Bauhauskünstlerin Alma Siedhoff-Buscher, ihr kleines Schiffbauspiel und die Spielzeugsammlung des Museums der Stadt Miltenberg. In diesem Jahr feiert das Bauhaus 100. Geburtstag. Für die erste große Bauhaus-Ausstellung 1923 entwarf Alma Siedhoff-Buscher (1899-1944) das kleine Schiffbauspiel.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen