KITZINGEN

Bayernpartei tritt mit zehn Kandidaten in Unterfranken an

Kaum zu glauben: Die Bayernpartei war bei der Landtagswahl 2013 im Freistaat genauso stark wie die Linke. In Unterfranken bewerben sich diesmal zehn Kandidaten.
"Bayern nervt" - Bayernpartei provoziert in Berlin
Eine Europawahlkampf-Plakat der Bayernpartei mit der Aufschrift "Wollt ihr nicht auch die Bayern loswerden? Dann wählt die Bayernpartei. Für ein Deutschland ohne Bayern" hängt am Freitag (05.06.2009) an einem Laternenmast in Berlin. Foto: Arno Burgi (dpa)
Wer glaubt, die Bayernpartei (BP) sei nicht mehr als ein Überbleibsel der Nachkriegsjahre, der irrt. Bei der Landtagswahl 2013 kam die 1946 gegründete, nach eigenen Angaben 6000 Mitglieder starke Partei auf bayernweit 2,1 Prozent. Die Linke erzielte damals das gleiche Ergebnis. In Niederbayern schaffte die Bayernpartei 3,2 Prozent , in Oberbayern 2,7 Prozent, in Unterfranken allerdings nur 1,1 Prozent.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen