Kitzingen

Beim Kreisjugendring ging eine Ära zu Ende

Klaus Rügamer war fast 60 Jahre lang in der Jugendarbeit tätig, davon über 30 im Vorstand. Der neue Vorsitzende Sven Balke will ihn weiter einladen - als Partner der Jugend.
Für seine langjährige Arbeit im Kreisjugendring wurde Klaus Rügamer (Mitte) von der scheidenden Vorsitzenden Alexandra Rügamer und dem neuen Vorsitzenden Sven Balke als "Partner der Jugend in Bayern – Förderer der Jugendarbeit" ... Foto: Robert Haaß
Wahlen und eine besondere Auszeichnung standen im Mittelpunkt der Vollversammlung des Kreisjugendrings (KjR) am Montagabend in Kitzingen. Sven Balke löste dabei Alexandra Rügamer an der Spitze der Interessenvertretung der Jugend ab. Klaus Rügamer erhielt für seine Verdienste die Auszeichnung "Partner der Jugend in Bayern - Förderer der Jugendarbeit", verliehen vom Bayerischen Jugendring."Eine Ära geht zu Ende, heute verabschieden wir Klaus Rügamer aus den Reihen des Kreisjugendrings", sagte der neue Vorsitzende Sven Balke gleich nach seiner Wahl.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen