MÜNCHEN/KITZINGEN

Bericht ja, Rücknahme nein

CSU-Mehrheit im Landtag will am Umzug des Staatsarchivs nach Kitzingen festhalten. Allerding soll die Staatsregierung dem Landtag die Gründe ausführlich erklären.
Streitfall: Die CSU will die Debatte um den Umzug des Staatsarchivs von Würzburg nach Kitzingen möglichst schnell beenden. Foto: Foto: Ivana Biscan
Die CSU-Staatsregierung soll dem Landtag ausführlich und „zeitnah“ erklären, welche Gründe zu dem umstrittenen Verlagerungsbeschluss für das Staatsarchiv von Würzburg nach Kitzingen geführt haben. Das beschloss der Hochschulausschuss am Mittwoch mit den Stimmen aller Fraktionen. „Ich würde mich schon freuen, wenn der Heimatminister selbst käme“, sagte der Würzburger SPD-Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal, der den Rapport im Parlament beantragt hatte. Schließlich sei es Markus Söder höchstpersönlich gewesen, der den viel kritisierten Umzug des Archivs im Zuge seiner ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen