KITZINGEN

Bleibt Kitzinger Tierheim doch an seinem angestammten Platz?

Das Bergamt Nordbayern hat nichts gegen eine Verfüllung des Stollens – der Preis dafür dürfte aber sehr hoch sein.
Die Zukunft des Kitzinger Tierheims ist nach wie vor völlig offen. Archiv- Foto: Foto: Harald Meyer
Auch wenn zuletzt die Suche nach einem neuen Standort für das Kitzinger Tierheim intensiviert wurde und sich nun auch in Kitzingen im Industriegebiet ConneKT eine Möglichkeit ergeben könnte – der aktuelle Standort ist damit noch lange nicht aus dem Spiel. Wie das Bergamt Nordbayern auf Anfrage dieser Zeitung mitteilt, bestehe „die Option der Verfüllung“ auch weiterhin. Das heißt: Wird der Hohlraum unter dem Tierheim „mit einem geeigneten Baustoff“ verfüllt, kann alles bleiben, wie es ist. Und: Sogar eine Erweiterung wäre möglich, wobei in diesem Fall wegen der räumlichen Enge ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen