Buchbrunn

Buchbrunn zahlt alle Schulden ab

Die Sperrung der Hauptstraße in Buchbrunn sieht dem Ende entgegen. Wie Bürgermeister Hermann Queck wissen ließ, ist die Freigabe des Verkehrs für den 16.12.2019 geplant. Foto: Gerhard Bauer

Der Gemeinderat Buchbrunn verabschiedete als erster in der VG Kitzingen den Haushalt für das Jahr 2020. Bürgermeister Hermann Queck präsentierte gemeinsam mit Kämmerer Michael Schmitt einen von Investitionen geprägten Haushalt, der mit 2 269 200 Euro im Verwaltungshaushalt (Vorjahr: 2 187 200 Euro) und 4 131 100 Euro (3 510 300 Euro) im Vermögenshaushalt insgesamt um mehr als 12 Prozent über dem Gesamthaushalt des Vorjahres liegt.

Im Verwaltungshaushalt erwartet die Gemeindekasse 125 000 Euro an Zuweisungen für die Kinderbetreuung nach 91 400 Euro im Vorjahr; Grund ist ein erhöhter Zuschuss des Freistaates. Nach einer Gebührenerhöhung 2019 werden bei den Kanalbenutzungsgebühren 100 000 Euro (88 000 Euro) erwartet.

Die Gewerbesteuer verharrt mit nur 10 000 Euro auf gewohnt niedrigem Niveau, während die Einkommensteuerbeteiligung auf 712 000 Euro (686 400 Euro) anwächst. Die Schlüsselzuweisung fällt mit 434 200 Euro um 10 000 Euro niedriger aus als im Vorjahr. Die Kreisumlage beträgt 417 800 Euro (409 900 Euro), die VG-Umlage bleibt mit 145 000 Euro unverändert. Die Ausgaben bleiben hingegen weitgehend konstant, es steigen lediglich die Ausgaben für die Kinderbetreuung auf 210 000 Euro (171 400 Euro).

Nach Berechnung der Kämmerei wird bei der Abwasserbeseitigung und bei der Wasserversorgung durch Entnahme aus den entsprechenden Rücklagen die geforderte Kostendeckung erreicht. Nicht so bei den Friedhofskosten, wo eine Kostendeckung seitens des Gemeinderates aber auch nicht gewollt ist.

Mit einer Zuführung von 299 600 Euro aus dem Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt erreicht die Gemeinde nach Abzug der Pflichtzuführung zur Tilgung laufender Darlehen eine freie Finanzspanne von 275 800 Euro.

Der Haushalt 2020 sieht nach Auslauf der Zinsbindung die Tilgung der laufenden Darlehen in Höhe von 254 600 Euro vor. Damit sollen weitere Zinszahlungen vermieden und gleichzeitig Negativzinsen für die Guthaben verringert werden.

Im Vermögenshaushalt werden Zuweisungen für die Mittelschule mit 200 000 Euro erwartet, ebenso 300 000 Euro für die Hauptstraße 9. Den Rücklagen sollen 2 287 000 Euro entnommen werden. An Investitionen sind 58 000 Euro für einen Mannschaftswagen der Feuerwehr vorgesehen, der erwartete Zuschuss liegt bei 18 000 Euro.

Für das Gebäude Hauptstraße 9 stehen 600 000 Euro im Ansatz für 2020, weitere 294 000 Euro für 2021. Hier stehen auch 346 000 Euro für die Platzgestaltung vor dem Dorfladen Kummrei verzeichnet.

Für die Verbesserung des Brandschutzes an der Mittelschule sind 260 000 Euro vorgesehen, 100 000 Euro als Zuschuss für die Innensanierung der Kirche. Schlusszahlungen stehen für den Um- und Ausbau des Kindergartens mit 300 000 Euro und den Ausbau der Hauptstraße mit 50 000 Euro im Raum.

Die Rücklagen für die Wasserversorgung werden aufgezehrt und liegen bei der Abwasserbeseitigung bei 63 000 Euro. Die Hebesätze für die Grundsteuern A und B bleiben mit je 330 Prozent sowie der Gewerbesteuer mit 320 Prozent unverändert. Da keine Kredite aufgenommen werden sollen wird die Gemeinde mit der Rückzahlung der Darlehen zum Jahresende 2020 schuldenfrei. Der Haushalt für die 1099 Einwohner zählende Gemeinde wurde nach eingehender Debatte schließlich einstimmig verabschiedet.

Der Erweiterungsbau des Kindergartens Buchbrunn ist fertiggestellt. Der Gemeinderat wartet gespannt auf die Endabrechnung. Foto: Gerhard Bauer

Schlagworte

  • Buchbrunn
  • Gerhard Bauer
  • Brandschutz
  • Feuerwehren
  • Grundsteuern
  • Hermann Queck
  • Kredite
  • Kämmerer
  • Tilgung
  • Zinszahlungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!