Großlangheim

CSU und Freie Bürger gehen mit Sterk und einer Liste in die Wahl

Der Großlangheimer Bürgermeisterkandidat Peter Sterk ist nun offiziell von CSU und Freien Bürgern nominiert worden. Foto: Winfried Worschech

CSU und Freie Bürger stellen für die Kommunalwahlen am 15. März 2020 eine gemeinsame Liste der Kandidaten, die sich für den Großlangheimer Marktgemeinderat bewerben und mit Peter Sterk auch den gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten.  Deutlich ist dabei der Generationswechsel, da auf der Gemeinderatsliste nur noch wenige Altgediente vertreten sind. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die Beschlüsse einstimmig gefasst. CSU-Ortsverbandsvorsitzender Gerhard Udo Bröskamp freute sich über den Zuspruch bei der Nominierungsversammlung am Sonntagabend im Schützenhaus und berichtete, dass man bei verschiedenen gemeinsamen Vorstandssitzungen durch demokratische Abstimmung die Reihenfolge festgelegt habe.

CSU-Landratskandidat Timo Markert, dessen Ehefrau Nina aus Großlangheim stammt und der bei den Langemer Handballern aktiv war, stellte sich kurz vor und bat um Unterstützung. In aller Kürze machte auch Bürgermeisterkandidat Peter Sterk mit seinen wichtigsten Eckdaten bekannt. Der 40-jährige Produktmanager bei GEA (früher Huppmann) kam 2002 über die Junge Liste in den Gemeinderat, ist seitdem Kindergartenreferent, etliche Jahre in der Jugendarbeit und in Ehrenämtern aktiv und wohnt mit Ehefrau Regina und Tochter Klara in der Rossgasse. Er ist bestrebt, schon begonnene Projekte wie Kindergartenerweiterung und Abwasserentsorgung zur Kitzinger Kläranlage weiterzuführen und das Dorf weiterzuentwickeln.

Dank an Bürgermeister Höchner

CSU-Kreisgeschäftsführerin Gerlinde Martin leitete die Wahlen, bei denen sich die Vertreter der Freien Bürger einstimmig dafür aussprachen, zusammen mit der CSU den Bürgermeisterkandidaten und die Gemeinderatsliste aufzustellen. Bei der CSU gab es zwei Nein-Stimmen zu Sterks Kandidatur und eine Gegenstimme bei der Ratsliste. Gemeinsam erfolgte die Wahl für den Posten des Bürgermeisters: Bei zwei Enthaltungen gab es 41 Stimmen für Peter Sterk, was mit starkem Beifall quittiert wurde. Ebenso kräftig fiel der Applaus für den noch amtierenden Bürgermeister Karl Höchner aus, bei dem sich Gerlinde Martin für den "langjährigen engagierten Einsatz" bedankte.

Bei der Vorstellung der Kandidaten wurde deutlich, wie die nächste Generation am Dorfgeschehen und der Weiterentwicklung interessiert ist. Bei der Abstimmung über die Liste und deren Reihenfolge gab es 41 Ja- und zwei Neinstimmen. Ersatzleute sind Gerd Zepter und Bernhard Schmitt.

Bei der Großlangheimer Nominierungsversammlung der gemeinsamen Liste CSU/Freie Bürger stellten sich die Kandidaten für den Gemeinderat und Bürgermeisterkandidat Peter Sterk (Mitte) vor. Foto: Winfried Worschech
CSU-FB-Gemeinderatsliste
Peter Sterk, Heike Sterk, Walter Haupt, Matthias Günther, Thea Schmitt, Eugen Höchner, Christian Saum, Frank Schwitalla, Thomas Haupt, Anna Saum, Michael Sterk, Lisa Schwitalla, Gerhard Heinlein, Beate Glaser, Markus Günther, Maria Schneider, Jürgen Thomaier, Christian Förth, Mathias Pfriem, Klaus Scheller, Steffen Pfannes, Bettina Pfannes, Eberhard Mahler und Stefan Mützel.

Rückblick

  1. Der Wirbelwind im Brückeneck
  2. Bürgermeister Ernst Nickel für vierte Amtszeit nominiert
  3. Iphöfer Bürgerliste: Der Bauernaufstand bleibt aus
  4. Bürgermeister Peter Kraus will alle einbinden
  5. Bürgermeisterkandidat Peter Matterne ist in Segnitz verwurzelt
  6. CSU-Nominierung: Standing Ovations für Bürgermeister Klein
  7. Kandidat Klaus Müller: „Ich möchte auf die Bürger zugehen“
  8. Wirbel vor der Wahl: Iphöfer Bürgerliste formiert sich
  9. Wählergemeinschaft Enheim nominierte Gemeinderatsliste
  10. Die Zugezogene: Was Elke Breucker in Segnitz erreichen will
  11. Kitzinger OB-Kandidat Hauck: "Ich will, dass sich alles ändert"
  12. In Großlangheim stellen sich die Kandidaten der Freien Wähler vor
  13. Parteinotiz: Umweltpreis "Grüner Kaktus 2020" der Grünen
  14. Nominierungsversammlung der FCWMKTHE
  15. Kandidatin Säger betrachtet ihre Aufgabe als Gemeinschaftswerk
  16. Guido Braun: Amtsmüde ist der Bürgermeister noch lange nicht
  17. Wahlforum mit Kitzinger OB-Kandidaten zum zweiten Mal ausverkauft
  18. Paul: Klimaschutz erfordert, bittere Wahrheiten umzusetzen
  19. Grüne im Gespräch mit den Landratskandidaten
  20. Parteinotiz: Neujahrsempfang der Iphöfer CSU
  21. Parteinotiz: Verein "Pro Kitzingen" hat Kandidaten nominiert
  22. Ohne viele Worte: Rainer Ott will wieder auf den Chefsessel
  23. Parteinotiz: FWG-Kandidaten stellen sich vor
  24. Parteinotiz: FBW eröffnen Dialog-Café
  25. Buchbrunn: Hermann Queck und seine Vorliebe für Lenkräder
  26. Parteinotiz: Aufstellungsversammlung der Grünen
  27. Buchbrunn: Friederich will eine Alternative sein
  28. Klaus Köhler: Ein Politik-Neuling möchte Bürgermeister werden
  29. Ulrike Paul möchte gemeinsam Ziele stecken und erreichen
  30. Wählergemeinschaft Willanzheim nominiert ihre Kandidaten
  31. Karsten Droll will in Großlangheim Bürgermeister werden
  32. Bereit für dritte Amtszeit: Knaier möchte weiter gestalten
  33. Überraschung: Peter Hauck möchte OB in Kitzingen werden
  34. Alexandra Martin will mehr Transparenz in Prichsenstadt
  35. René Schlehr – berufener Bürgermeister mit offenem Ohr
  36. Karl-Dieter Fuchs tritt in Mainstockheim noch einmal an
  37. Daniel Bayer will sich als Bürgermeister auf Albertshofen konzentrieren
  38. Ingrid Dusolt als Stadtratskandidatin in Volkach nominiert
  39. Albertshofen: Macher Horst Reuther will weitermachen
  40. „Wir in Buchbrunn“ stellt eigene Liste für die Gemeinderatswahl
  41. Bürgermeisterwahl: Abtswinds Jürgen Schulz hat die zweite Amtszeit fest im Blick
  42. Sommerach: Bürgermeisterkandidat zeichnet sich ab
  43. Kandidatur: Bürgermeister Rainer Ott will Projekte fortführen
  44. Parteinotiz: CSU-Ortsverband hat Prichsenstadt hat nominiert
  45. Stadträtin Ingrid Dusolt gründet neue Wählergruppe in Volkach
  46. Peter Sterk möchte erfolgreiche Gemeindepolitik fortsetzen
  47. Kleinlangheim: Für Gerlinde Stier muss alles sofort vom Tisch
  48. Hofmann zum Bürgermeisterkandidaten Wiesenbronns nominiert
  49. Wie Dieter Lenzer Iphofen als Bürgermeister dirigieren will
  50. Wie Jürgen Kößler für die SPD das Iphöfer Rathaus stürmen will

Schlagworte

  • Großlangheim
  • Winfried Worschech
  • Abwasserentsorgung
  • Anna Saum
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • GEA-Gruppe
  • Gerlinde Martin
  • Karl Höchner
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
  • Kommunalwahlen
  • Maria Schneider
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!