Tiefenstockheim

Chor zieht erfolgreiche Jubiläumsbilanz

Der gemischte Chor Tiefenstockheim wird wie bisher von Chhorleiter Christian Brückner, Elli Hirsch, Gudrun Müller, Petra Röllinger und Robert Stöcker geführt. Foto: Gerhard Bauer

Der gemischte Chor Tiefenstockheim wählte in seiner Jahresversammlung in der Kirchenburg eine neue Vorstandsriege. Unter der Wahlleitung des Ehrenvorsitzenden und Chorgründers Karl-Heinz Wolbert wurden Gudrun Müller als Vorsitzende und Petra Röllinger als Stellvertreterin ebenso bestätigt wie Robert Stöcker als Schatzmeister und Elli Hirsch als Schriftführerin. Notenwarte sind Petra Röllinger und Elena Hirsch, die Kasse prüfen Ramona Flennert und Elfriede Schmitt. Für die Alt-Stimmen sitzt Hildegard Krönert im Vorstand, Rudi Müller vertritt den Bass und Rainer Hirsch den Tenor.

Im Mittelpunkt der Rechenschaftsberichte stand das im Vorjahr mit einem Projektchor gestaltete 50-jährige Chorjubiläum. Wie Gudrun Müller ausführte, konnte der Chor die Zahl seiner Mitglieder über den Projektchor deutlich auf 34 Aktive erhöhen. 28 fördernde Mitglieder unterstützen die Chorarbeit.

Das Jubiläumsjahr hatte schon 2017 mit dem Aufruf zu einem Chorprojekt begonnen und fand seine Fortsetzung mit intensiven Chorproben bis hin zum Jubiläumswochenende am 28. April 2018. Der besondere Dank der Vorsitzenden galt Chorleiter Christian Brückner, der sich mit Herzblut und reichlich Zeitaufwand in die Vorbereitung des Festtages einbrachte.

Viel zu tun hatte zudem Schatzmeister Stöcker, der von viel Bewegung in der Kasse berichtete, das Jubiläumsjahr aber mit einem überraschend positiven Ergebnis abschließen konnte.

Chorleiter Brückner war sehr zufrieden mit dem Chor und seinen Leistungen. Er sei begeistert, wie gut die vielen Auftritte letztlich über die Bühne gingen. Neben dem Jubiläumswochenende hatte der erweiterte Chor Auftritte beim Straßenfest und bei auswärtigen Singen. Er selbst habe sowohl der Jubiläumsabend wie auch das Straßenfest genossen. Brückner lobte, dass sich die hinzu gekommenen Chormitglieder rasch in den Chor integrierten. Er will den Chor nun mit einer gesunden Mischung aus Volksliedern und modernen Stücken voranbringen.

Der gemischte Chor Tiefenstockheim wird neben kleineren Veranstaltungen am 29. Juli bei der kleinen Landesgartenschau in Wassertrüdingen einen längeren Auftritt absolvieren.

Brückner bat um Verständnis, wenn der Chor auch geistliche Lieder einstudieren und pflegen müsse. Für die neuen Chormitglieder sei dies eine Herausforderung, denn sie müssten Liedgut einstudieren, das die anderen schon öfter gesungen haben.

Chorgründer Wolbert gratulierte zu einem sehr erfolgreich verlaufenen Jubiläumsjahr und kündigte an, die Chronik auch weiterhin fortzuschreiben.

Die Versammlung beschloss, die vorhandene Vereinstracht durch einheitliche Krawatten für die Sänger und gleichfarbige Schals für die Sängerinnen aufzuwerten.

Schlagworte

  • Tiefenstockheim
  • Gerhard Bauer
  • Chorarbeit
  • Chorleiter
  • Chormitglieder
  • Chorproben
  • Christian Brückner
  • Erfolge
  • Gudrun Müller
  • Karl Heinz
  • Kirchenburgen
  • Mitglieder
  • Schals
  • Straßenfeste
  • Sängerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!