Castell

Dekanat Castell besucht Partner in Papua Neuguinea

Ehepaar Annegret und Knut Cramer, Seminarleiter Pfarrer Beka Kosieng, Pfarrer William Sugoho, Karin und Hans Gernert bei ihrem Besuch in Papua Neuguinea. Foto: Friedrich Yawomar

Dekanatsmissionspfarrer Hans Gernert und seine Frau Karin sind derzeit unterwegs in Papua Neuguinea. Seit 30 Jahren pflegt das Dekanat Castell eine intensive Partnerschaft mit der lutherischen Pfarrerausbildungsstätte in Logaweng. Dort wurden die Gäste aus Rehweiler herzlich empfangen mit Gesang, Gebet, Blumenketten und Nahrungsmitteln. Das schreibt das Dekanat Castell in einer Pressemitteilung.

In Logaweng leben derzeit 85 Studenten mit ihren Lehrern zusammen auf einem Campus, der etwas abgeschieden auf einer Anhöhe liegt, was für die Gemeinschaft und die Sicherheit von Vorteil ist. Viele Studenten sind bereits verheiratet. So leben auch etwa 40 Frauen und 80 Kinder mit auf dem Gelände. Die Studenten kommen in der Mehrzahl aus Dörfern und sind mit der Gartenarbeit vertraut. Sie müssen sich durch einen zugewiesenen Garten selbst versorgen. Die Kapazitäten des Seminars stoßen derzeit an ihre Grenzen.

Englische Bücher für die Schüler

Pfarrer Gernert durfte in einzelnen Gottesdiensten predigen, stellte mit Bildern das Dekanat Castell vor und verglich die Missionierung der Franken im siebten und achten Jahrhundert mit der Missionierung von Neuguinea durch Neuendettelsauer Missionare vor 130 Jahren. In Gottesdiensten und bei einem Festabend drückten alle Gruppen ihre Dankbarkeit für die regelmäßige Unterstützung aus, die aus Castell kommt: Nach einer Dankesrede vom Seminarleiter Pfarrer Beka Kosieng führten die Kindergartenkinder, die Schulkinder, die Studenten und die Frauen etwas auf und überreichten Geschenke. Englischsprachige Unterrichtsbücher, die mit einem Container aus Neuendettelsau geschickt wurden, stehen nun den vier Jahrgängen zur Verfügung.

Beim Treffen mit dem Partnerschaftskommittee von Logaweng übergab Pfarrer William Sugoho den Vorsitz an Pfarrer Friedrich Yawomar, weil er nun zum Masterstudium ans Martin-Luther-Seminar nach Lae geht. Das bayerische Theologenehepaar Annegret und Knut Cramer, die wie der Senior-Experte Hans-Joachim Wild als Überseemitarbeiter am Seminar tätig sind, hat sich viel Zeit für die Besucher genommen, übersetzt und erklärt.

Überfahrt zu den Tami-Inseln

Sie zeigten ihnen auch die historischen Orte der Region Finschhafen, den Ankunftsort des Pioniermissionars Johann Flierl in Simbang, seine weiteren Missionsstationen auf dem Sattelberg und in Heldsbach, die Gräber der Erstgetauften Tobias und Silas und sehenswerte Kirchen in der Nähe. Mit einem einheimischen Pfarrer unternahm das Ehepaar Gernert eine Überfahrt zu den im Pazifik gelegenen Tami-Inseln.

Der zweite Teil der Reise führt sie in der zweiten Februarhälfte ins Hochland nach Goroka und in das Bürgleiner Partnerdekanat Kerowagi. Am Ende steht noch die andere Pfarrerausbildungsstätte Ogelbeng auf dem Programm, bevor die Rückreise von Mount Hagen über Port Moresby und Singapur angetreten wird. Am 23. Februar, wenn die Kirchengemeinden im Dekanat Castell mit Gottesdiensten den Partnerschaftssonntag begehen, wird der wiedergewählte Bischof Dr. Jack Urame in Lae erneut feierlich in sein Amt eingesetzt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Castell
  • Bischöfe
  • Gebete
  • Gottesdienste
  • Johann Flierl
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Martin Luther
  • Missionare
  • Pfarrer und Pastoren
  • Schulkinder
  • Schülerinnen und Schüler
  • Studentinnen und Studenten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!