KITZINGEN

Demenz: Hilfe für die Angehörigen

Demenz belastet. Die Fachstelle für pflegende Angehörige der Caritas bietet einmal im Monat eine Entlastung.
Miteinander reden, Erfahrungen austauschen: Jeden dritten Mittwoch im Monat bietet die Fachstelle für pflegende Angehörige der Caritas ab sofort diesen Service für Angehörige von Demenzkranken an. Foto: Foto: nn
Das Angebot ist neu. „Und es ist notwendig“, sagt Petra Dlugosch, Leiterin der Fachstelle für pflegende Angehörige im Landkreis Kitzingen. Die Zahl der Menschen mit Demenz steigt ständig. Und mit ihnen steigt die Zahl der Angehörigen, die bei der Betreuung ihrer Eltern oder Großeltern an ihre Grenzen stoßen. Ab dem 18. September gibt es deshalb eine Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Jeden dritten Mittwoch im Monat wird sie in der Fachstelle, in der Paul-Eber-Straße 16 in Kitzingen, angeboten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen