MAINSONDHEIM

Der Jüngste war der Beste

Die Gewinner des Jubiläumsturniers „30 Jahre Golfclub Schloss Mainsondheim“ mit Präsident Peter Siegel (links). Foto: Robert Haaß

30 Jahre gibt es nun den Golfclub Schloss Mainsondheim. Und das will gefeiert werden. Allerdings nicht mit einem trockenen Kommersabend, sondern mit einem sehr gut besuchten Open Air Konzert am 21. Juli und einem Golfturnier am vergangenen Sonntag. 88 Teilnehmer aus den Reihen der eigenen Mitglieder, aber auch von Gästen starteten bei bestem Sommerwetter bereits ab 9 Uhr die Runde auf dem 18-Loch-Platz. Ende des Turniers war um 17.30 Uhr.

14-Jähriger gewinnt

Gewonnen hatte am Ende Antonin Meier, gerade mal 14 Jahre alt, der allerdings bereits seit acht Jahren den Golfschläger schwingt. „Der Jüngste war der Beste am heutigen Tag“, sagte ein sichtlich zufriedener Präsident Peter Siegel am Sonntagabend bei der Preisverleihung. Und mit leichter Ironie dazu: „Es war ein schöner Tag – es wurde auch Golf gespielt.“ Die Preise für die Gewinner des Turniers gab es am Abend beim gemeinsamen Essen auf der Terrasse des Clubhauses.

Gründung vor 30 Jahren

1987 schuf Richard-Franz von Bechtolsheim auf Teilen des Schlossgeländes einen Neun-Loch–Golfplatz. Ein Jahr später gründete sich daraus der Golfclub Schloss Mainsondheim. Zehn Jahre später kamen weitere neun Bahnen dazu. Insgesamt umfasst das Areal des Clubs 74 Hektar Land, das sich größtenteils im Besitz des Vereins befindet. Geprägt wurde der Club 20 Jahre lang von der Präsidentschaft von Bernd Lenz und Eckhard Himmel, die im vergangenen Jahr die Verantwortung in jüngere Hände legten.

Heute hat der Golfclub 630 Mitglieder aus dem gesamten Landkreis Kitzingen, aber auch aus dem Würzburger Raum. Gäste sind jederzeit willkommen und können sieben Tage pro Woche auf der Anlage spielen. Neben der Gastronomie bietet der Club nun auch zwei voll ausgestattete Wohnmobilstellplätze.

Die Platzierungen

Neben Antonin Meier bei den Herren gewann Inge Wagner bei den Damen. Die Gruppe A der Herren gewann Karl-Heinz Bolte vor Matthias Faller und Helmut Greger; Gruppe B Florian Graf vor Udo Neubert und Wolfram Beha; Gruppe C Matthias Klopf vor Peter Gehring und Ulrich Günther. Damen Gruppe A: Christine Mentele vor Ingeborg Posch und Erika Schroeder; Gruppe B Hedda Kirsten vor Marion Steinmüller und Ute Brüstle; Gruppe C: Marie-Therese Lannig vor Kerstin Faller und Jutta Lauer-Spitz; „Nearest to the Pin“: Herren: Günter Schmidt, Damen: Monika Kruse; „Longest Drive“: Herren: Louis Faller, Damen: Erika Schroeder.

Schlagworte

  • Mainsondheim
  • Robert Haaß
  • Eckhard Himmel
  • Florian Graf
  • Golfclubs und Golfvereine
  • Golfturniere
  • Günter Schmidt
  • Open-Air-Konzerte
  • Wolfram Beha
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!