RÜDENHAUSEN

Der Tag des Herrn im Gehrock und Zylinder

In diesem Jahr wird bei der Rüdenhäuser Kirchweih am Dienstag 400 Jahre Bürgerwehr gefeiert – mit großem Aufmarsch und allem, was dazugehört.
Nicht wegzudenken sind die Symbolfiguren beim Auszug der Bürgerwehr in Rüdenhausen. 2017 waren das, außen die Trommler Michael Müller (links) und Thorsten Götzelmann, dazu die Pioniere Richard Klein (zweiter von linke) und Wolfgang Paul (dritter ... Foto: Foto: Andreas Stöckinger
Der letzte Tag der Kirchweih in Rüdenhausen ist der Tag, auf den sich viele meist männliche Rüdenhäuser jedes Jahr freuen. Nur an dem Tag werden wieder nahezu 100 Männer ihren schwarzen Gehrock und den Zylinder aus dem Schrank holen. Sie werden am Mittag gegen 12 Uhr vor dem Rathaus antreten und symbolisch eine Waffe in Empfang nehmen. Dieses Jahr ist der Dienstag erst recht ein besonderer. Es steht ein Jubiläum an. Seit 1618, also seit genau 400 Jahren, zieht die Bürgerwehr aus. Noch mehr Gehröcke Wegen dieses Jubiläums haben sich die Rüdenhäuser einiges einfallen lassen. So kommen in diesem Jahr zum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen