Dettelbach

Dettelbacher Lehrerin bietet Englisch-Unterricht auf Youtube an

Unterricht per Youtube, der sich genau am Lehrplan orientiert – das bietet die Dettelbacher Englisch-Lehrerin Eva-Marie Kleiss jetzt Schülern wegen der Corona-Krise an.
Eva-Marie Kleiss bietet auf einem Youtube-Kanal Englisch-Unterricht an.
Eva-Marie Kleiss bietet auf einem Youtube-Kanal Englisch-Unterricht an. Foto: Horst Zölzer

Eva-Marie Kleiss ist Oberstudienrätin am Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg, Mutter von zwei Kindern und wohnt in Dettelbach. Um das "Homeschooling" zu verbessern, bietet sie auf dem Youtube-Kanal "Super in Englisch Official" Englisch-Unterricht an, der sich an den Schulbüchern orientiert.

Frage: Wie kamen Sie auf die Idee mit dem Youtube-Kanal?

Eva-Marie Kleiss: Angefangen habe ich schon kurz vor der Corona-Krise, weil ich gemerkt habe, dass ich viele Dinge immer wiederholen musste. Außerdem können zum Beispiel englische Diktate nur mit Hilfe des Lehrers geübt werden. Im Unterricht kann ich diese gar nicht oft genug üben. Meine Schüler wollten aber mehr Übungsmöglichkeiten.

An wen richtet sich das Angebot?

Kleiss:  An alle Englischlerner, die "Homeschooling" machen: Anfänger, insbesondere Schüler der fünften bis sechsten Klasse und Schüler der Oberstufe, die sich auf das Abitur vorbereiten wollen.

Wie viel Arbeit haben Sie da reingesteckt?

Kleiss: Ich arbeite eigentlich jeden Tag daran. Nur als die Schulschließungen begannen, musste ich kurz damit aufhören, weil einfach so viel online mit meinen Schülern zu regeln war.

Die Besonderheit des Kanals ist ...

Kleiss:  ...dass 'Super in Englisch' in Zeiten von Corona-Schulschließungen den Unterricht ersetzen kann und Eltern eine echte Erleichterung bietet. Außerdem sind die meisten Videos auf gewisse Weise interaktiv: Die Schüler setzen sich nicht einfach vor das Video, sondern sie sollen zum Beispiel die Diktate live mitschreiben oder sie laut mitlesen oder wiederholen. Außerdem orientieren sich die Videos genau am Lehrplan der fünften Klassen oder der Oberstufe am Gymnasium.

Welche Reaktionen gab es?

Kleiss: Eltern und Schüler sind total dankbar und fragen immer, wann endlich das nächste Video kommt. Das spornt mich dann an, weiter zu machen.

Gibt es bereits weitere Ideen?

Kleiss: Ich habe mir schon öfter gesagt: Nach dem Video hörst du dann aber auf. Aber solange die Schulen noch geschlossen sind, fühle ich mich meinen Schülern und ihren Eltern verpflichtet. Also mache ich weiter – bis ich alle Schuljahre komplett auf Youtube habe.

Wie haben Sie als Lehrerin die vergangenen Wochen erlebt?

Kleiss: Am Anfang waren es schrecklich stressige Tage. Wir konnten zunächst nur über E-Mail und Eltern-Verteiler kommunizieren, dann habe ich natürlich Mebis, die Lehrer-Schüler-Plattform, genutzt und das Telefon. Ich habe mit fast allen kleinen Schülern lange telefoniert, Stoff auf Englisch wiederholt oder Übungen gemacht. Mit den Größeren, also der Q 11, habe ich über "Jitsi Meet" Unterricht gemacht. Das ist eine sichere Video-Plattform für Online-Konferenzen.

Wie sehen Ihre "Ferien" aus?

Kleiss: Auch wirkliche Arbeit: Intensivierungsstunden halte ich zum Beispiel per Videochat, dann gehen täglich Übungsaufsätze meiner Schüler ein, die ich verbessern soll, schließlich versuche ich neue Videos zu erstellen und letztendlich bin ich selber Mutter und muss den Haushalt für meine Familie erledigen.

Wenn ich an die nächsten Wochen denke ...

Kleiss: ...hoffe ich so sehr, dass wir wieder zur Normalität zurückkehren können und ich meine Schüler wieder live sehen kann.

Ihre Botschaft an Ihre Schüler?

Kleiss: Bildet euch weiter und haltet durch!

Rückblick

  1. Nach wochenlanger Pause: Neuer Corona-Fall im Landkreis Kitzingen
  2. Corona: 411 Verstöße wurden bisher im Landkreis Kitzingen geahndet
  3. Vereine und der Corona-Lockdown: "Die Leute sind heiß, wieder Sport zu machen"
  4. Corona in MSP: Ganze Schulklasse in Quarantäne geschickt
  5. Der Kreis Haßberge ist coronafrei
  6. Kritik an Politik: Kinder sind in Pandemie zu wenig beachtet worden
  7. Bad Neustadt: Steuerausfälle in Millionenhöhe erwartet
  8. Rhön-Grabfeld: Spontan und innovativ im Kampf gegen Covid 19
  9. Erste OBA-Gruppenreise nach der Krise sorgt für zufriedene Gesichter
  10. "#abgehängt": Was steckt hinter den Plakaten in der Stadt?
  11. Berührungslos die Hände desinfizieren
  12. Wo es im Landkreis die meisten Coronafälle gibt
  13. Kulturschaffende kritisieren Bayerns Corona-Hilfen
  14. Corona-Tests für alle: Was Sie jetzt dazu wissen müssen
  15. Heiraten in Würzburg: Gebührenfrei in den Wenzelsaal?
  16. Kommentar: Es fehlt ein Konzept für den digitalen Unterricht
  17. Schule zu Hause: Wie geht guter digitaler Unterricht?
  18. Niederwerrner Schausteller klagt gegen Freistaat
  19. Kommentar: Viel mehr Menschen sollten die Corona-App nutzen
  20. Karte: Wo es im Landkreis Schweinfurt wie viele Corona-Fälle gab
  21. Coronakrise und die Kultur: SPD erzwingt in Schweinfurt Sitzung
  22. Wie gut ist Würzburg auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet?
  23. Ochsenfurt: Mehr Besucher dürfen ins Freibad
  24. Bisher hat die App nur ganz vereinzelt vor Corona gewarnt
  25. Schlachthöfe: Grillgut aus der Region ist frei von Skandalen
  26. Großveranstaltungen: Bayern macht keine klaren Vorgaben
  27. Ochsenfurt: Ab 2. Juli zeigt das Kino Casablanca wieder Filme
  28. Wonnemar-Chef van Rijn: Ohne die Stadt hätten wir nicht öffnen können
  29. Was Corona für Abiturienten in Unterfranken bedeutet
  30. Corona-Schwerpunktpraxis wird eingestellt
  31. Söder will 30 000 Corona-Tests pro Tag in Bayern
  32. Maroldsweisach ist der Corona-Hotspot im Haßbergkreis
  33. Jetzt acht Corona-Tote im Landkreis
  34. So setzen unterfränkische Musikvereine die Hygiene-Konzepte um
  35. Sündenbock mit Gütersloh-Kennzeichen
  36. Kommentar: Wie Verbraucher die staatliche Hilfe steuern können
  37. Wo die Maskenpflicht an Grenzen stößt
  38. Ulrike Schneider: Nein zur Landesgartenschau wegen der Kosten
  39. Corona sorgt in Unterfranken für Rekorde bei Krankmeldungen
  40. Arbeitsmarkt: Was Corona in Unterfranken anrichtet
  41. Kommentar: Viele gehen vernünftig mit Krankschreibungen um
  42. Corona: Als Langzeit-Infizierter in der Dauer-Isolation
  43. Schweinfurter "Nicht-Festival" als großer Erfolg
  44. Abtauchen auf Abstand: Wie Badebetrieb in Coronazeiten läuft
  45. Weltneuheit aus Esselbach: Die mit dem Besenstiel tanzen
  46. Corona: Absage für Sennfelder und Gochsheimer Plankirchweih
  47. Corona: Wie streng gilt die Maskenpflicht jetzt noch in Bayern?
  48. Corona: Wann die Befreiung von der Maskenpflicht möglich ist
  49. Karte: Wo es im Landkreis Würzburg die meisten Corona-Fälle gab
  50. Streiflicht: "Oben ohne" in Behörden kommt nicht gut an

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Dettelbach
  • Frank Weichhan
  • Coronavirus
  • E-Mail
  • Eltern
  • England
  • Englisch-Unterricht
  • Englische Sprache
  • Hausunterricht
  • Schulbücher
  • Schülerinnen und Schüler
  • Unterricht
  • Videochats
  • YouTube
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!